Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 29. Juli 2021

Telegram ab 15. August für Ungeimpfte kostenpflichtig

Dubai, Berlin (dpo) - Nach intensiven Gesprächen mit der Bundesregierung will nun auch der Instant-Messaging-Dienst Telegram seinen Teil zur Impfkampagne beitragen: Ab dem 15. August soll die beliebte App für Ungeimpfte kostenpflichtig werden (8,99 €/monatl.). Geimpfte können den Dienst gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises weiterhin kostenlos nutzen.

Telegram-Chef Pawel Durow erklärte dazu: "Wir haben schon lange vorgehabt, unser seit Jahren kostenfreies Angebot in ein gebührenpflichtiges umzuwandeln. Weil wir die Corona-Impfkampagne in Deutschland unterstützen wollen, werden wir Telegram aber zumindest für Geimpfte auch in Zukunft kostenfrei halten."

Ob das die ganze Wahrheit ist, bleibt unklar. Es gibt Gerüchte, die Bundesregierung habe Druck auf die Messenger-Plattform ausgeübt. Andere vermuten, dass viel Geld an Telegram geflossen ist.

Sicher ist nur so viel: Wer Telegram weiterhin kostenfrei nutzen will, muss bis spätestens 15. August den Nachweis erbringen, vollständig geimpft zu sein.

Dazu müssen Nutzer in den Einstellungen der Telegram-App den Menüpunkt "Kostenfreie Nutzung" auswählen. Dort kann dann entweder der QR-Code des digitalen Impfpasses eingescannt werden oder ein Foto des analogen Impfpasses hinterlegt werden.

Achtung: Wer seine Impfung nicht bis zum 15. August vorweist, wechselt automatisch in den kostenpflichtigen Telegram-Tarif von 8,99 Euro pro Monat (Studenten: 8,69 Euro/monatl.). Der Betrag wird dann direkt per Lastschriftverfahren immer zu Monatsanfang eingezogen.

jki, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger