Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 30. August 2021

Bizarres Manöver: Aß Armin Laschet während des TV-Triells heimlich eine komplette Brezel?

Köln (dpo) - Inhaltlich hatte das gestrige TV-Triell zwischen Annalena Baerbock, Olaf Scholz und Armin Laschet wenig Spannendes zu bieten. Der Postillon widmet sich daher der wohl wichtigsten Frage des Abends: Verspeiste Laschet während der Debatte heimlich eine komplette Brezel? Darauf deuten zahlreiche Szenen hin, von denen wir einige der auffälligsten in einem Video zusammengefasst haben:


Es war kaum zu übersehen: Immer wieder machte Laschet kleine, betont unauffällige Kaubewegungen, während er seinen Kontrahenten zuhörte. Auch ging seine Hand regelmäßig zum Mund.

Dazu passt, dass sich bei der Vorstellung der Kandidaten unter Laschets Sakko eine brezelförmige Beule abzeichnet, die später nach und nach verschwand:

Kennen dürften viele diese unauffällige Esstechnik am Pult aus der eigenen Schulzeit. Man darf davon ausgehen, dass Laschet durch seine frühere Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Aachen mit allen gängigen Tricks zur heimlichen Nahrungsaufnahme vertraut ist.

Unklar ist, warum Laschet ausgerechnet während eines derart wichtigen Auftritts unbedingt eine komplette Brezel verzehren musste. Kam der CDU-Spitzenkandidat den ganzen Tag vorher nicht zum Essen und litt unter großem Hunger? Oder hält Laschet keine 30 Minuten ohne Nahrungsaufnahme aus? Bestünde hier gar eine Gefahr für die nationale Sicherheit, wenn andere Staatsoberhäupter diese Schwäche ausnutzen?

Eine ganz andere These besagt, hinter der Sache stecke eine interne Machtdemonstration. Wollte Laschet etwa seinen Konkurrenten Markus Söder in die Schranken verweisen? Immerhin sind Brezeln in Bayern besonders beliebt. Wollte Laschet dem CSU-Chef damit zeigen, er könne ihn sozusagen zum Frühstück verspeisen?

Und: War die Brezel ohne Salz? Mit Salz? Grobgekörnt? Fein? Handelte es sich gar um eine Samba-Brezel mit Pfeffer und Salz als subtile Warnung vor einer sogenannten Brasilien-Koalition aus AfD, FDP und Grünen?

Fragen, die wohl nur Armin Laschet selbst beantworten kann. Eine entsprechende Anfrage des Postillon an die CDU-Geschäftsstelle blieb allerdings bislang unbeantwortet.

ssi, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger