Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 4. Oktober 2021

Oh nein! Frisch sanierte Gorch Fock mit Eisberg kollidiert

Kiel (dpo) - Das darf doch nicht wahr sein! Nach über sechs Jahren sollte die für über 130 Millionen Euro komplett generalüberholte "Gorch Fock" wieder ihren Heimathafen ansteuern. Doch bei der Fahrt von Wilhelmshaven nach Kiel kollidierte das Segelschulschiff kurz vor seinem Ziel mit einem Eisberg und versank in der Ostsee.

"Das darf doch nicht wahr sein!", schimpft der Kapitän der Gorch Fock, während er eines der Rettungsboote steuert. "In dieser Gegend gibt es doch normal gar keine Eisberge! Das ist ja wie verhext!" Dennoch bereue er nun, dass er auf Biegen und Brechen versucht hatte, einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf der Strecke von Wilhelmshaven nach Kiel aufzustellen.

Derzeit wird die Besatzung, die das Schiff vollzählig verlassen konnte, von der Küstenwache eingesammelt. Berichten zufolge sind alle wohlauf – ein Streichquartett hatte die Menschen an Bord in den Minuten vor dem Untergang bei Laune gehalten.

Experten schätzen, dass die Bergung und erneute Sanierung der Gorch Fock etwa 47 Jahre dauern und rund 8936983600235810 Milliarden Euro kosten wird.

ssi, dan; Foto: Shutterstock/Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger