Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 23. November 2021

Impfpflicht inzwischen so oft von Politikern ausgeschlossen, dass sie definitiv kommen wird

Berlin (dpo) - Immer mehr Politiker haben in diesen Tagen eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland ausgeschlossen. Wie erfahrene Politikbeobachter wissen, kann das nur eines bedeuten: Die Impfpflicht wird definitiv kommen.

"Egal ob GroKo, Maut oder Vorratsdatenspeicherung – sobald in der Politik etwas auffällig oft und vehement ausgeschlossen wird, passiert wenig später in der Regel genau das", erklärt Politikwissenschaftlerin Doris Pinninghoff. "Die allgemeine Impfpflicht kommt also so sicher wie das Amen in der Kirche."

Experten haben für solche Fälle inzwischen einen sogenannten Ausschließ-Index erstellt, mit dem sich die Wahrscheinlichkeit bestimmter Maßnahmen berechnen lässt. Der Index steigt, je mehr Politiker eine bestimmte Sache in einem festen Zeitraum ausschließen. Steigt er über einen Wert von 10, kann davon ausgegangen werden, dass die zuvor ausgeschlossene Sache früher oder später Wirklichkeit wird. Als Paradebeispiel gilt nach wie vor der Bau der Berliner Mauer, der zuvor einen Ausschließ-Index von stattlichen 17,9 vorweisen konnte.

Im Fall der Impfpflicht ist die Liste der ausschließenden Politiker inzwischen sogar deutlich länger als in diesem historischen Beispiel: Neben Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlossen sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als auch Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) und Karl Lauterbach (SPD) zumindest in der Vergangenheit eine Impfpflicht aus. Auch Helge Braun (CDU), Alexander Dobrindt (CSU), Armin Laschet (CDU), Heiko Maas (SPD) oder die FDP-Gesundheitspolitikerin Christine Aschenberg-Dugnus gehören zu den Impfpflicht-Ausschließern.

Als besonderer Faktor gilt hierbei, dass allein Jens Spahn die Impfpflicht inzwischen mehr als 200 mal persönlich ausgeschlossen hat – seit Anfang Oktober durchschnittlich mehr als vier mal am Tag. Daraus ergibt sich ein enormer Ausschließ-Index von 73,5, was die Einführung einer Impfpflicht für spätestens übermorgen erwarten lässt.

ssi, pfg, dan; Foto: Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger