Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 11. November 2021

Hatte keine Lust zu schreiben: Brieftaubenzüchter schickt Sprachnachricht via Papagei

Schweinfurt (dpo) - Es muss nicht immer ein Text sein: Weil er keine Lust hatte, eine komplette Nachricht zu schreiben, hat ein Brieftaubenbesitzer aus Schweinfurt heute mal wieder einen Papagei mit einer Sprachnachricht losgeschickt. Seit dem Aufkommen von Sprachnachrichten hält Heiner Kosiolek mehrere Dutzend der tropischen Vögel.

"Ja, Thomas, hallo! Hatte jetzt keinen Bock auf Schreiben und muss auch gleich weg, darum schnell als Sprachnachricht", so Kosiolek zu dem Vogel. "Was du da über die Melinda geschrieben hast, find ich ja schon krass, ne! Die… sorry für den Lärm, da ist grad ein Hubschrauber vorbeigeflogen… jedenfalls wollte ich noch sagen, dass…" Nach rund vier Minuten schickt er den Vogel schließlich auf die Reise. "Wenn er gut fliegt, ist er morgen da."

Kosiolek blickt dem Vogel lächelnd hinterher. "Ich bin wirklich ein großer Fan von Sprachnachrichten. Es ist einfach viel praktischer."

Nur am Senden von Emojis feilt der 63-Jährige derzeit noch. "Bislang muss ich die noch auf Papier zeichnen und klassisch per Taube schicken", erklärt er. "Ich habe leider derzeit keinen meiner Vögel so weit, auf Kommando die entsprechenden Grimassen zu schneiden. Außer beim Tauben-Emoji. Das bekommen die schon super hin."

fed, dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger