Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 25. Januar 2022

Angestellter trinkt widerwillig, weil Genuss von Alkohol am Arbeitsplatz verboten ist

Coburg (dpo) - Weil sein Arbeitgeber den Genuss von Alkohol am Arbeitsplatz ausdrücklich verbietet, behilft sich Versicherungskaufmann Joachim Zinser mit einem Trick: Er trinkt den halbstündlichen Schluck Weinbrand aus seinem Flachmann nur widerwillig und mit angeekelter Miene.

"Keine Ahnung, was die davon haben, wenn ich jetzt immer mein Gesicht verziehe, wenn ich mal zwischendurch ein Schlückchen trinke", so Zinser. "Aber ich will keinen Ärger mit der Geschäftsleitung, weil ich meinen Alkohol genieße. Deshalb mache ich das jetzt eben so."

Um die ungewöhnliche Auflage seines Arbeitgebers leichter erfüllen zu können, ist der 51-Jährige auf eine deutlich billigere Weinbrand-Marke umgestiegen. "Das Zeug schmeckt nach einer Mischung aus Essig und Industriealkohol, damit fällt es einem wirklich nicht schwer, angewidert zu schauen. Prost! Äh … ich meine: Mist! Schon wieder ein Schluck. Wie ärgerlich!"

Zinser schwankt sichtlich, als er wieder an die Arbeit geht. Ein Kollege, der die Szene beobachtet hat, sucht das Gespräch mit unserem Reporter. "Hat der gerade getrunken? Haben Sie's gesehen? Hat er's genossen? Nein? Ah, dann ist ja alles in Ordnung. Möchten Sie einen Schluck von meinem Scheibenreiniger? Nicht? Okay."

oga, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger