Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 10. Februar 2022

Kind auf Aldi-Tüte holt Gold im Rennrodeln

Peking (dpo) - Die olympische Goldmedaille im Rennrodeln geht in diesem Jahr überraschend an ein unbekanntes Kind auf einer Aldi-Tüte. Mit einer Rekordzeit von 00:43:281 deklassierte der oder die etwa 7- bis 10-Jährige heute im Yanqing National Sliding Centre die internationale Konkurrenz um mehrere Sekunden.

Tatsächlich weiß niemand genau, wo das Kind herkam. Klar scheint nur, dass es zwischen zwei Läufen plötzlich am Startblock stand und sich mit einem "Hurra!"-Ruf in die Tiefe stürzte.

Bei seinem Rekordlauf erreichte das Kind eine Geschwindigkeit von bis zu 150 Stundenkilometern und passierte die Ziellinie deutlich vor dem bis dahin Erstplatzierten serbischen Rodler Goran Aleksov.

Zwar wurde schnell Kritik laut, dass das Kind keinen offiziellen Rennrodelschlitten nutzte, doch nach aktuellem Stand existiert im Reglement kein Paragraf, der es verbietet, eine Plastiktüte von Aldi zu verwenden.

Noch wurde die Goldmedaille nicht an das Kind übergeben, da es unmittelbar nach seinem Rekordlauf "Nochmal!" rief und in Richtung Bob-Bahn verschwand. Wo genau es sich zurzeit aufhält, weiß niemand.

ssi, dan; Foto: istockphoto/imago; Grundidee: Newsthump
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger