Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 4. Februar 2022

Diese 20 neuen Emojis kommen 2022 auf Ihr Smartphone

Endlich ist es wieder so weit: Das Unicode-Konsortium hat neue Emojis vorgestellt, die bald darauf ihren Weg auf Millionen Smartphones finden sollen. Um welche teils heiß erwarteten Motive es sich handelt, sehen Sie vorab hier:


1. Fröhliches Softeis

Leckeres Schoko-Eis mit fröhlichem Gesicht – dieses neue Emoji macht Appetit! Mjam!


2. Veganes Schnitzel aus Erbsenprotein

Bisher mussten sich Veganer mit Gemüse- und Obst-Emojis begnügen. Doch nun gibt es eigens für sie ein veganes Schnitzel aus Erbsenprotein. Eine Version aus Weizenprotein soll bald folgen.


3. Schönheits-OP

Endlich kann man auch per Emoji ausdrücken, dass man vorhat, sich mit dezent und geschmackvoll eingesetzten Operationen optisch aufzuhübschen!


4. Gitarre mit 2 verstimmten Saiten

Kenner sehen sofort, dass bei dieser Gitarre die A- und die D-Saite um je einen Viertelton nach unten verstimmt sind. Mit diesem Emoji drückt man aus, dass etwas nicht ganz in Ordnung ist.


5. Duisburg

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis Duisburg, die Perle des Ruhrgebiets, ein eigenes Emoji bekommt. Hier ist es!


6. Halb aufgegessener Schuh

Wer seinen Schuh nicht aufessen konnte, musste bislang umständlich mehrere Emojis benutzen oder einen Text schreiben. Das "Halb aufgegessener Schuh"-Emoji schließt diese Lücke.


7. Kleinkind, das in eine Tuba gefallen ist

Besonders in den USA fallen aufgrund der dortigen laxen Tuba-Gesetze immer wieder Kleinkinder in ungesicherte Tuben. Folglich dürfte dieses neue Emoji vor allem dort Verwendung finden – etwa um schnell Rettungskräfte zu benachrichtigen.


8. Omikron-Variante

Nach langen Beratungen mit der WHO hat nun auch die Omikron-Variante des Coronavirus ein eigenes Emoji. Nachrichten, die sich auf Omikron beziehen, müssen nun nicht mehr inkorrekterweise mit dem Emoji des Wildtyps versehen werden.


9. Schuppen

In einer Umfrage, die WhatsApp im Herbst 2019 durchführen ließ, waren Schuppen das meistgewünschte Emoji. Kein Wunder also, dass sie jetzt mit dabei sind.


10. Bindehautentzündung

Wahrscheinlich fallen uns allen sofort dutzende Situationen ein, in denen ein Bindehautentzündungs-Emoji nützlich ist. Aus dem Stand eines unserer Lieblings-Emojis!


11. Christian Drosten mit Sonnenbrille

Wer ausdrücken will, dass er oder sie besseres zu tun hat, kann in Zukunft dieses praktische Emoji des deutschen Top-Virologen Christian Drosten nutzen.


12. Das Wort "Pflock"

Endlich muss das Wort "Pflock" nicht mehr mühsam getippt werden.


13. Nasebohren

Das Nasebohren-Emoji hat sich in einer engeren Auswahl gegen das Ohrenpopel- und das Sackkratz-Emoji durchgesetzt.


14. Schwangere Hummel

Schwangere Hummeln suchte man bislang als Emoji vergeblich. Nun lässt sich mit nur einem praktischen Bild ausdrücken, dass die eigene Hummel Nachwuchs erwartet.


15. Totenschädel mit Lippenstift

Multimilliardär Elon Musk persönlich übte Druck auf das Unicode-Konsortium aus, dieses Emoji in die offizielle Auswahl aufzunehmen. Warum genau, weiß niemand.


16. Aubergine

Während es bereits zahlreiche Speisepflanzen als Emoji gibt, warten Gemüseliebhaber schon lange auf ein eigenes Auberginen-Emoji. Dieses detailverliebte Bildchen des leckeren Nachtschattengewächses dürfte die Erwartungen mehr als erfüllen.


17. Querdenker

Besonders in Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfte dieses Emoji schon bald zu den meistgenutzten gehören. Experten rechnen damit, dass es allein auf Telegram schon bald bis zu 20 Prozent aller versendeten Nachrichten ausmachen könnte.


18. Lustige Pipi-Pfütze

Dieses Emoji ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Urinlache und richtet sich an Eltern, Hundebesitzer und Betrunkene.


19. Gebrochene Kardanwelle

Bei der gebrochenen Kardanwelle handelt es sich um eines der Emojis, die für den japanischen Markt gedacht sind und deshalb für Europäer leicht verwirrend wirken. In der japanischen Kultur drückt das Emoji das ungute Gefühl aus, das man bekommt, wenn einem die Kardanwelle bricht.


20. Kurzer Moment des erschrockenen Erstaunens angesichts eines unvorhergesehenen Ereignisses, schnell abgelöst vom wohligen Gefühl der Geborgenheit, das verwurzelt ist in positiven Bindungserfahrungen aus der frühen Kindheit

Dieses Gefühl kennen wir wohl alle nur zu gut. Nun können wir es endlich auch mit einem Emoji ausdrücken.

Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger