Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 25. März 2022

Russisches Verteidigungsministerium gratuliert Italien zu Sieg über Nordmazedonien

Moskau (dpo) - Großes Lob aus Moskau für die italienische Fußball-Nationalmannschaft: Das russische Verteidigungsministerium hat heute die starke Performance der Squadra Azzurra gegen Nordmazedonien gelobt und zum Sieg gratuliert.

"Was für eine hervorragende Fußball-Operation!", schwärmte Verteidigungsminister Sergei Schoigu. "Es war ja wohl von vornherein klar, dass ein Fußballgigant wie Italien eine kleine schwache Truppe wie Nordmazedonien vernichtend schlagen würde."

Anschließend zeigte Schoigu Videos von erfolgreichen italienischen Pässen und gelungenen Aktionen in der nordmazedonischen Hälfte. "Da sehen Sie: Alles lief während des Spiels nach Plan der Italiener. Taktisch brillant! Die hatten das komplett im Griff. Keine Chance für Nordmazedonien. Nur am Verteidigen. Irre, dass die nicht direkt aufgegeben haben. Ist Nordmazedonien überhaupt ein richtiges Land?"

Die kritische Frage einer Reporterin, ob der Kreml bestätigen könne, dass Nordmazedonien in der 93. Minute durchaus ein Tor erzielte, wies der Minister mit scharfen Worten zurück. "Wollen Sie unsere Beweise anzweifeln? Natürlich behauptet die russlandfeindliche Presse im Westen das, um uns als Lügner dastehen zu lassen. Aber ich kann Ihnen versichern: Italien hat das Spiel haushoch gewonnen und sie hatten auch jederzeit genug Benzin und Munition und Nahrung und niemand hat gefroren!!!"

Nach diesem Ausbruch beendete Schoigu die Pressekonferenz, während Sicherheitsleute die freche Reporterin abführten.

dan, ssi; Foto: Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger