Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 14. März 2022

Mit diesem 10-Punkte-Trainingsprogramm will Felix Magath Hertha BSC vor dem Abstieg retten

Kann Felix Magath die Hertha vor dem Abstieg retten? Nach seiner Vorstellung als neuer Cheftrainer des Hauptstadtclubs ist Fußballdeutschland gespannt, wie der 68-Jährige der Mannschaft neues Selbstvertrauen geben will. Dem Postillon liegt exklusiv das bislang streng geheime Trainingskonzept Magaths vor, das in vielen Punkten mit Innovationen überrascht. Hier sind alle Details einer typischen Übungseinheit:



1. Lockeres Warmlaufen mit Medizinbällen

Zunächst gilt es, die kalten Muskeln aufzuwärmen. Damit dies gelingt, plant Felix Magaths zu Beginn jeder Trainingseinheit einen lockeren 10-Kilometer-Lauf. Zur Leistungssteigerung trägt dabei jeder Spieler einen Medizinball. Wem das nicht passt, der bekommt zwei.


2. Dehnübungen mit Medizinbällen

Anschließend geht es ans Dehnen. Um die verschiedenen Übungen anspruchsvoller zu gestalten, erhalten die Spieler ein bis zwei Medizinbälle als Gegengewicht.


3. Zweikampftraining mit Medizinbällen

Nur über hartes Zweikampftraining ist der Klassenerhalt zu schaffen. Wer den Zweikampf beherrscht, wenn er dabei ein bis zwei Medizinbälle trägt, steckt seinen Bundesliga-Gegner locker in die Tasche. Damit der Zweikampf auf engstem Raum stattfinden kann, ist der Ball, um den sich je zwei Spieler balgen müssen, ebenfalls ein Medizinball.


4. Kopfballtraining mit Medizinbällen

Psychische Blockaden beim Kopfballverhalten löst man am besten mit einem Medizinball. Außerdem stärkt das Köpfen der 5-Kilo-Kugeln die Nacken- und Rückenmuskulatur.


5. Trainingsspiel mit Medizinbällen

Wer im Training seinen Fuß mit dem Treten von Medizinbällen stählt, hat im regulären Spielbetrieb selbst in intensiven Partien keine Muskel- oder Sehnenprobleme mehr. Auch die Schusskraft lässt sich so um ein Vielfaches steigern. Bei 100% Spielspaß!


6. Medizinballtragen mit zusätzlichen Medizinbällen

Bei dieser Trainingseinheit kommt endlich auch mal das magathsche Markenzeichen, der Medizinball, zum Einsatz. Wie der Name schon sagt, geht es beim Medizinballtragen mit zusätzlichen Medizinbällen ums Medizinballtragen. Um den Trainingseffekt zu steigern, erhalten die Spieler zusätzlich zu ihren zwei Medizinbällen zwei Medizinbälle.


7. Duschen mit Medizinbällen

Auch wenn heutzutage selbst große Profi-Vereine mit Wasser duschen: Als Trainer der alten Schule setzt Magath nach wie vor auf das Duschen mit Medizinbällen – das härtet Haut und Poren und macht schmerzunempfindlich.


8. Physio und Massage mit Medizinbällen

Verhärteten Muskeln, Muskelkater und Krämpfen wird durch ein kompetentes Physio- und Massageteam vorgebeugt. Massiert wird mit Medizinbällen, während die Spieler Medizinbälle halten.


9. Entspannen und geselliges Beisammensein mit Medizinbällen

Jeder Trainer weiß: Die Zeit abseits des Rasens ist mindestens so wertvoll wie der gemeinsame Sport. Deshalb setzt Magath auch zur Entspannung auf ein hochintensives Zirkeltraining mit 12 Stationen, an denen jeweils Übungen mit Medizinbällen zu absolvieren sind.


10. Freizeit mit Medizinbällen

Wenn Felix Magath seinen Spielern für das tägliche Leben eines mitgeben möchte, dann das: Medizinbälle. Denn auch daheim sollte ein Fußballer seiner Ansicht nach stets mindestens einen, wenn nicht zwei Medizinbälle in den Händen halten – egal ob beim Einkauf, beim Spielen mit den Kindern, beim Gamen oder im Bett. Erst dann zeigt das Trainingskonzept Magath volle Wirkung.

ssi, dan; Foto: Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger