Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 9. März 2022

Weil Spritpreise zu hoch sind: Mann schiebt sein Auto zur Arbeit

Hannover (dpo) - Geht leider nicht anders: Weil ihm die Benzinpreise aktuell zu hoch sind, schiebt Arne Noltemeyer aus der Nähe von Hannover seit heute sein Auto zu Arbeit.

"2 Euro 12 für einen Liter Super? Das ist doch verrückt", erklärt der Verwaltungsbeamte genervt, während er seinen alten Hyundai Accent mühsam über die Bundesstraße schiebt. "Wegen diesem Wucher muss ich jetzt anderthalb Stunden früher aufstehen. Bis ins Büro sind es ja immerhin vier Kilometer."

Aufs Fahrrad will der 44-Jährige vorerst nicht umsteigen. "Ich hab's mit dem Rücken, da kommt Fahrradfahren nicht in Frage. Außerdem halte ich nicht viel von diesem ganzen Öko-Hype."

Noltemeyer macht kurz Pause, um sich den Schweiß von der Stirn zu wischen. "So, jetzt noch den Berg da vorne rauf, dann kann ich mich reinsetzen und die letzten 300 Meter bis zur Arbeit rollen lassen", keucht er.

Dann fällt sein Blick auf seine Armbanduhr. "Scheiße, schon viertel vor acht! Hoffentlich kriege ich noch einen Parkplatz!"

tla, dan, ssi
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger