Newsticker

HSV baut klassischen HSV

Hamburg (dpo) - Sie hätten den Aufstieg perfekt machen können. Doch stattdessen bauten die Spieler des Hamburger Sportvereins im zweiten Relegationsspiel gegen Hertha BSC Berlin einen klassischen HSV.

"Oh Mann, da haben wir ja einen riesigen HSV gebaut", ärgert sich HSV-Kapitän Sebastian Schonlau. "Dabei hatten wir uns fest vorgenommen, uns diesmal keinen totalen HSV zu leisten. Das ist jetzt natürlich bitter."

Auch bei den Fans des Traditionsvereins herrscht große Enttäuschung. "Ja, jeder baut mal einen HSV, aber wieso passiert das dem HSV ständig?", fragt sich etwa Fynn Henschke, während er niedergeschlagen das Stadion verlässt. "Immer wenn es gerade richtig gut aussieht, unterläuft uns wieder ein echter HSV."

Für den HSV ist die Situation äußerst bitter. Schon in den vergangenen drei Saisons musste der Verein seine Aufstiegsambitionen aufgeben, weil er in den letzten Spieltagen einen HSV baute und jeweils auf Rang 4 abrutschte.

ssi, dan; Foto: Imago
Neuere Ältere

Leserkommentare