Newsticker

Nachrichtensprecher versucht, "Wassermangel im Po" seriös zu sagen

Berlin (dpo) - Oje, das wird kein leichtes Unterfangen! Tom Peters, Nachrichtensprecher der "Aktuellen Stunde" beim Nachrichtensender NK24, muss aus aktuellem Anlass "Wassermangel im Po" vermelden, ohne dabei auch nur eine Miene zu verziehen.

"... leiden angesichts der aktuellen Dürre in Italien viele Landwirte unter…", liest der erfahrene Journalist und Moderator vom Teleprompter ab, während er in seinen Mundwinkeln bereits einen kräftigen Zug nach oben spürt.

Er versucht, seine Gesichtszüge zu entspannen und an etwas möglichst Unlustiges zu denken. Dennoch beben seine Lippen, als das Wort "... akutem…" über sie kommt.

"... Wassermangel im Po.", beendet er den Satz schließlich unter Anspannung aller seiner Gesichtsmuskeln mit bemühter Seriosität – geschafft!

Zwei Sätze später ereilt ihn dennoch das Schicksal eines Live-Lachanfalls, als er völlig unvorbereitet verlesen muss, dass das Niedrigwasser auch sein Gutes habe. So sei es Archäologen etwa in der Nähe von Rom gelungen, mehrere antike Vasen aus dem Po zu ziehen.

pfg, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Neuere Ältere

Leserkommentare