Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 25. Juli 2022

Lawrow: "Wir wollen die ukrainische Regierung auswechs… wie bitte? Das passiert alle 5 Jahre automatisch durch eine Wahl? Warum macht man denn sowas?"

Kairo (dpo) - Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat sich gestern auf seiner Auslandsreise in Kairo klar zu den Absichten Russlands in der Ukraine geäußert. Dabei kam er auch auf einen möglichen Sturz der ukrainischen Regierung durch den Kreml zu sprechen.

"Wir wollen die ukrainische Regierung auswechsel… wie bitte?", so Lawrow, während ihm ein Berater etwas zuflüsterte. "Das passiert alle fünf Jahre automatisch durch eine Wahl? Warum macht man denn sowas?" Anschließend ließ sich der Diplomat ungläubig die Modalitäten des demokratischen Systems der Ukraine erklären.

Dabei erfuhr Lawrow beispielsweise, dass die Regierung des amtierenden Präsident Wolodymyr Selenskyj durch eine derartige Wahl 2019 an die Macht kam und die vorherige Regierung von Petro Poroshenko ablöste. Auch für 2024 sei ein solcher regelmäßiger systemimmanenter Regime Change angepeilt.

"Ich hätte schwören können, Wahlen dienen nur dazu, den amtierenden Machthaber, der automatisch immer gewinnt, zu bestätigen", so Lawrow. "Oder um gelegentlich aus Verfassungsgründen den Präsidenten und den Premierminister auszutauschen. Zumindest kennen wir das so aus Russland, wo mein Chef Wladimir Putin seit 1999 regiert und ich seit 2004 Außenminister bin. Machen das alle so im Westen? Das ist doch total bescheuert, weil einem dann das Volk überall mit reinreden kann. Wie soll man denn so seine Macht auf ewig zementieren."

An den Regime-Change-Plänen für die Ukraine will Russland Lawrow zufolge aber dennoch festhalten. "Das ist ja auch notwendig, weil wir leider davon ausgehen müssen, dass die Ukrainer mit ihrem komischen System Putin nicht freiwillig wählen werden."

ssi, dan; Foto: Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger