Newsticker

Clever: Jens Lehmanns Nachbar lagert jetzt ungesägtes Brennholz genau auf der Grundstücksgrenze

Starnberg (dpo) - Das spart eine Menge Arbeit: Seit dem nächtlichen Vandalismus an seiner Garage lagert der Nachbar von Jens Lehmann jetzt sein ungesägtes Brennholz direkt auf der Grundstückgrenze zwischen seinem Anwesen und dem des Ex-Nationaltorhüters. So kann er sich jeden morgen über frisch zerkleinerte Stämme freuen.

"Nach dem Vorfall mit meiner Garage dachte ich erst: Scheiße, jetzt ist der Lehmann komplett durchgedreht", berichtet der Nachbar, der anonym bleiben möchte. "Aber dann fielen mir die 14 Kubikmeter ungesägtes Brennholz ein, die ich mir im Frühjahr habe liefern lassen. Davon lege ich jetzt jeden Abend dem Lehmann was genau vor sein Grundstück hin und muss dann nur warten, bis er aus dem Fenster schaut und ihm die Hutschnur platzt."

Jeden Morgen kann der Nachbar so mehrere Schubkarrenladungen ofenfertiges Kleinholz einsammeln. "Das ist superpraktisch, das kriegt kein Holzfäller besser hin. Nur der nächtliche Kettensägenlärm und das laute Geschimpfe sind etwas lästig. Und natürlich, dass nach jeder Nacht das Kabel der Überwachungskamera rausgezogen ist. Aber das muss ich einfach wieder einstecken und gut is'."

Insgesamt sei ihm das morgendliche Ergebnis die Strapazen wert, so der Nachbar. "Inzwischen habe ich sogar schon eine Anfrage von einem Sägewerkbetreiber, der seine Balken auch gerne hier ablegen würde. Aber mal schauen, wie lange der Jens seine Nachtschichten noch durchhält. Ich habe jedenfalls genug Material für ihn."

dan, ssi; Foto Lehmann: imago, Foto Holz/Garten: shutterstock
Neuere Ältere

Leserkommentare