Newsticker

Asteroid nach NASA-Sondeneinschlag nun auf Kollisionskurs mit Erde

Washington (dpo) - So ein Pech! Nachdem am Dienstag eine Sonde der NASA zu Testzwecken erstmals erfolgreich einen Asteroiden rammte, um seinen Kurs zu ändern, folgt nun die Ernüchterung: Der Asteroid Dimorphos befindet sich seit dem Crash laut neuesten Messungen exakt auf Kollisionskurs mit der Erde.

"Theoretisch gesehen war die Aktion ein voller Erfolg", so NASA-Managerin Lori Glaze. "Wir wollten ja tatsächlich an einem eigentlich ungefährlichen Himmelskörper testen, ob wir imstande sind, einen auf die Erde zurasenden Asteroiden von seinem Kurs abzubringen. Aber dass die neue Flugbahn von Dimorphos jetzt genau in Richtung Erde weist, war natürlich nicht eingeplant."

Der Asteroid dürfte nun nach aktuellen Berechnungen am 23. Juli 2023 auf der Erde einschlagen. Die Folgen wären verheerend: Im Umkreis von 100 Kilometern um die Einschlagsstelle ist mit schweren Zerstörungen zu rechnen. Selbst, wenn Dimorphos in den Ozean fällt, würde er gigantische Tsunami-Wellen auslösen, die ganze Küstenstriche verwüsten können.

Und es gibt ein weiteres Problem: Nach Auskünften der NASA, war die DART-Sonde, die den Asteroiden in Richtung Erde gelenkt hatte, die einzige NASA-Sonde, die imstande ist, einen Asteroiden dieser Größe von seiner Flugbahn abzulenken. "Das dauert vermutlich bis etwa 2026, bis wir da wieder eine neue haben", so Glaze. "Ähähähähäm."

ehe, dan, ssi
Neuere Ältere

Leserkommentare