Newsticker

Nach NFL-Spiel in Allianz Arena: Tausende Anwohnerbeschwerden wegen zu viel Stimmung bei Polizei eingegangen

München (dpo) - Solchen Krach kennt man hier sonst nicht: Nachdem die US-Football-Liga NFL gestern in der Münchner Allianz-Arena erstmals eines ihrer Spiele austrug, häufen sich die Anwohnerbeschwerden wegen lauter Fangeräusche bei der örtlichen Polizei.

"Seit 15 Jahren wohne ich hier, und wenn der FC Bayern spielt, herrscht normalerweise absolute Ruhe", erklärt ein Anwohner gegenüber dem Postillon. "Jetzt kommen die Amis mit ihrem komischen Football und plötzlich hört man aus dem Stadion Jubel, Gesänge, Applaus! Das ist doch eine Frechheit! Und das auch noch an einem Sonntag!"

Tatsächlich stand in der Nacht von Sonntag auf Montag das Telefon der zuständigen Polizeidirektion nicht mehr still. "Die meisten beschwerten sich, weil sie nicht bei geöffnetem Fenster einschlafen können, wie sie es sonst gewohnt sind", erklärte ein Polizeisprecher. "Andere fragten, ob in ihrer Nähe plötzlich ein Stadion gebaut wurde, da sie noch nie solche Stimmungsausbrüche gehört haben. Wir müssen sie dann aufklären, dass sie seit Jahren schon nur wenige hundert Meter von der Allianz-Arena entfernt wohnen."

Die FC Bayern München AG als Eigentümerin des Stadions entschuldigte sich heute Morgen für den plötzlichen Lärm und schenkte betroffenen Anwohnern als Entschädigung eine Entspannungs-CD mit dem Sound der schönsten FC-Bayern-Heimspiele der letzten Jahre.

sge, dan, ssi; Foto: IMAGO / USA TODAY Network
Neuere Ältere

Leserkommentare