Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 2. Juni 2014

Tim Wiese für WM nachnominiert, weil er so unglaublich stark ist

Hoffenheim (dpo) - Der derzeit bei TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag stehende Torwart Tim Wiese wurde überraschend in den WM-Kader nachnominiert. Der Trainerstab der Nationalmannschaft soll die Entscheidung getroffen haben, nachdem ein Foto aufgetaucht ist, auf dem Wiese seinen überaus muskulösen Oberkörper präsentiert. Immerhin ist allgemein bekannt, dass bei Torhütern gilt: je stärker und schwerer, desto besser.

Torwarttrainer Andy Köpke schwärmt über Wiese: "Was für ein Bizeps! Hätten wir früher gewusst, wie viel Muskelmasse Tim Wiese inzwischen aufgebaut hat, hätten wir ihn von vornherein mitgenommen. Wer so stark ist, kann auch die schärfsten Schüsse locker halten."
Kann mit Wiese nicht mithalten: Hänfling Zieler
Der DFB hat für Wiese, der zum Zeitpunkt der Aufnahme 118 Kilogramm wog und inzwischen "noch breiter" sei als auf dem Bild, bereits eine Torwart-Ausstattung in XXXL in Auftrag gegeben.
Für den alten und neuen Nationaltorhüter Platz machen muss nun Ersatztorwart Ron-Robert Zieler, der im Vergleich zu Wiese über einen lächerlich geringen Oberarmumfang verfügt. Auch seien Zielers Muskeln so gut wie überhaupt nicht definiert.
Wiese könnte sogar Manuel Neuer den Stammplatz streitig machen. Köpke deutete an: "Wenn Neuer nicht in den nächsten Wochen noch 20, 30 Kilo draufpackt und seinen Brustumfang veranderthalbfacht, sehe ich schwarz für ihn."
ssi; Foto oben: Geht auf Twitter rum; Autor unbekannt; Foto rechts: Michael Kranewitter, Wikipedia, CC-by-sa 3.0/at
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger