The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Montag, 30. April 2018

Willkürliche Buchtabenverbot der EU tößt auf Unvertändni

Brüel (dpo) - Da vergangene Woche überrachend bechloene Verbot de Buchtaben " " orgt international nach wie vor für Empörung. Kritiker werfen der Europäichen Union vor, ihre Macht mibraucht und die Kommunikation zwichen EU-Bürgern unnötig erchwert zu haben.

Erneut haben heute Vormittag in vielen Großtädten Europa und vor dem Hauptgebäude der Europäichen Kommiion in Brüel viele tauend Menchen gegen da kürzlich verabchiedete Verbot de häufig gebrauchten Buchtaben " " demontriert. Ie fordern die ofortige Rücknahme de ihrer Meinung nach uninnigen Verbote.
Eit der letzten Woche it der Gebrauch de " " in der Chriftprache verboten. Eine Begründung lieferten weder die Kommiion noch da Parlament. Eitdem droht jedem eine hohe Geldtrafe, ollte man den Buchtaben verwenden.
Medien berichten, da da Verbot urprünglich auf einen Cherz eine Abgeordneten zurückgeht. Marcello Bonvanettri von der Europäichen Volkpartei, eit 2009 im Parlament, oll paßehalber den Vorchlag eingebracht haben und damit teten wollen, ob ich eigentlich irgendjemand ernthaft damit bechäftigt. Berichten zufolge bereue er die Initiative inzwichen.
pfg (EZ): Foto: Huttertock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger