The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Dienstag, 15. Mai 2018

Nach Fototermin: Erdogan gibt Signal, Familien von Gündogan und Özil wieder freizulassen

London (dpo) - Er ist zufrieden: Nach seinem Treffen mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Ilkay Gündogan hat der türkische Präsident Recep Erdogan heute Anweisungen gegeben, die noch immer in der Türkei lebenden Angehörigen der beiden Fußballer wieder freizulassen.

"Die Köfte sind auf dem Grill. Wir brauchen keinen Reis mehr", wies Erdogan einen Kontaktmann beim Geheimdienst telefonisch an. "Ich wiederhole: Die Köfte sind auf dem Grill. Wir brauchen keinen Reis mehr."
Unmittelbar danach zogen sich laut Augenzeugen mehrere Männer in schwarzem Anzug aus den Häusern von Gündogans und Özils Verwandten in den türkischen Städten Dursunbey und Zonguldak zurück.
Wenige Stunden später rechtfertigte Ilkay Gündogan, der in den Jahren 2013 und 2014 auf einer Gülen-nahen Veranstaltung auftrat, das Treffen unter anderem mit den Worten: "Aber sollten wir uns gegenüber dem Präsidenten des Heimatlandes unserer Familien unhöflich verhalten?" – ein Hilferuf, der weitgehend ungehört verhallte.
In Deutschland, das mit der Türkei um die Vergabe der EM 2024 konkurriert, ist derweil ein handfester Streit um die beiden Nationalspieler ausgebrochen.
ssi, dan; Foto oben: dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger