The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 4. Mai 2018

Trump zahlt Rudy Giuliani 130.000 $ Schweigegeld, damit er sich nicht mehr öffentlich äußert

Washington (dpo) - US-Präsident Donald Trump hat heute eine Zahlung von 130.000 Dollar an seinen Anwalt Rudy Giuliani veranlasst, damit er ihn nicht noch weiter mit unbedachten Aussagen in der Öffentlichkeit in Bedrängnis bringt.

Zuvor hatte Giuliani in einem Interview mit Sean Hannity ausgeplaudert, dass der US-Präsident seinen skandalumwitterten Anwalt Michael Cohen offenbar persönlich für seine Zahlung von 130.000 Dollar an Pornostar Stormy Daniels entschädigte. Trump hatte bislang stets bestritten, von dem Schweigegeld gewusst zu haben.
Ein weiterer Anwalt Trumps nahm deshalb heute über eine Briefkastenfirma eine Überweisung in Höhe von 130.000 US-Dollar an Giuliani vor. Zugleich erklärte ein Sprecher Trumps, bei Giulianis Behauptungen handele es sich um dreiste Lügen: "Der Präsident hat zu keinem Zeitpunkt nackt in einem Hotelzimmer mit Nutella eingeriebene… oh, entschuldigen Sie, da habe ich wohl das falsche Dokument erwischt. Sekunde… moment. Ah, hier: Der Präsident hatte nie wirklich etwas mit Rudy Giuliani zu tun und kennt ihn nur aus dem Fernsehen."
Auch Trump selbst distanzierte sich wenig später auf Twitter von Giuliani:
ssi, dan, fed
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger