The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Mittwoch, 27. Juni 2018

29 deutsche Staatsbürger bitten überraschend in Russland um Asyl

Kasan (dpo) - Das gab es noch nie! Weil sie Repressionen in ihrem Heimatland fürchten, haben 29 deutsche Staatsbürger am Mittwochabend überraschend Asyl in Russland beantragt. Das bestätigten soeben die Behörden der autonomen Teilrepublik Tatarstan, in deren Hauptstadt Kasan die Deutschen sich derzeit befinden.

Zuhause in Deutschland droht den Sportlern nach eigenen Angaben nicht nur mediale Verfolgung – wie ihr Anführer Joachim L. den zuständigen russischen Stellen mitteilte, haben sie auch Beschimpfungen und Drohungen durch potentiell gewalttätige Sportfanatiker zu befürchten.
Die 29 Männer wurden vorerst im selben Hotel untergebracht, in dem auch der weltberühmte Whistleblower Edward Snowden längere Zeit lebte.
In den kommenden Wochen werden die russischen Asylbehörden prüfen, ob es sich bei der Gruppe um eine in Deutschland verfolgte Minderheit handelt. Als Beweismittel wurden bereits Screenshots der Online-Startseiten mehrerer prominenter deutscher Tageszeitungen eingereicht.
pfg, dan, ssi; Foto: picture alliance/augenklick
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger