The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Dienstag, 10. Juli 2018

Verflixt! Thai-Jungs wieder zurück in Höhle getaucht, weil sie ihren Fußball vergessen haben

Chiang Rai (dpo) - Wie ärgerlich! Kurz nach ihrer Rettung durch ein internationales Team von Helfern ist die thailändische Jugend-Fußballmannschaft "Wild Boars" vollständig zurück in die Tham-Luang-Höhle getaucht. Einer der zwölf Jungen hatte bemerkt, dass der Fußball des Teams in der Höhle vergessen worden war. Nun sitzen sie erneut fest.

Eine Krankenschwester erzählt: "Sie haben sich riesig gefreut, dass sie endlich in Sicherheit waren. Aber dann hat plötzlich einer gefragt 'Wo ist unser Ball?', woraufhin allgemeine Ratlosigkeit herrschte."
Kurz danach verließ die Pflegerin das Zimmer. Als sie wieder zurückkam, waren alle zwölf Spieler weg. Sie hatten nur eine Notiz hinterlassen, auf der stand: "Sind schnell unseren Ball holen."
Inzwischen ist klar, dass die Jungen wieder zu der Höhle zurückgekehrt sind, in der sie 17 Tage gefangen waren. Dann müssen sie durch das teilweise unter Wasser stehende Höhlensystem über vier Kilometer an jene Stelle zurückgetaucht sein, wo sie ihren Fußball verloren haben.
Dass der Ball den Jungen so wichtig war, hätte den Rettern eigentlich klar sein müssen: Immerhin sind sie eine Fußballmannschaft und brauchen ihn zum Trainieren.
"Leider sind sie jetzt völlig entkräftet und schaffen es nicht mehr alleine aus der Höhle heraus", erklärte ein Retter vor Ort zerknirscht. "Wir setzen alles daran, sie da noch einmal rauszuholen und werden diesmal darauf achten, dass wir auch wirklich alles mitnehmen."
ssi, dan; Foto oben: Thai Navy SEALs, Foto unten: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger