Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 12. Juli 2018

Trump droht, so lange die Luft anzuhalten, bis Deutschland die Militärausgaben erhöht

Brüssel (dpo) - Eklat beim Nato-Gipfel in der belgischen Hauptstadt! US-Präsident Trump hat soeben damit gedroht, so lange die Luft anzuhalten, bis Deutschland seinen Militäretat drastisch erhöht. Bei den anderen Gipfelteilnehmern machte sich anschließend Ratlosigkeit breit, während der Kopf des Präsidenten zusehends rot anlief.

"Deutschland muss seinen Militäretat auf 2 Prozent, ach was sage ich, auf 4 Prozent erhöhen und zwar sofort!", forderte Trump zuvor. "Das dafür nötige milliardenteure Kriegsgerät sollen sie selbstverständlich bei uns kaufen." Dann kündigte er an: "Ich werde jetzt so lange die Luft anhalten, bis Angela Merkel das veranlasst hat. Hhhhhhhhhh…"
Es folgten mehrere Sekunden peinlicher Stille, während  der sich die Staatschefs der übrigen NATO-Staaten ungläubig anblickten. Beobachter gehen davon aus, dass Trump die Luftanhalte-Aktion nicht mit dem US-Senat abgestimmt hat.
Auf Twitter prahlte Trump dennoch mit seinem genialen politischen Schachzug:
Aktuell scheint sich eine Art Pattsituation entwickelt zu haben. Trump wird röter und röter, die NATO-Partner warten ab. Der Postillon berichtet, falls es in den kommenden Minuten in Brüssel zu neuen Entwicklungen kommt.
shp, ssi, dan; Foto oben: picture alliance / AP Photo, Foto unten: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger