Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 4. Juli 2018

Wegen DSGVO: NSA bittet alle Europäer um Einwilligung für geheime Datenspionage

Fort Meade, Brüssel (dpo) - Wegen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) will der US-amerikanische Geheimdienst NSA alle EU-Bürger schriftlich um eine Einwilligung zur Erhebung ihrer privaten Daten bitten. Damit sollen alle amerikanischen Spionagetätigkeiten in Europa auf eine juristisch einwandfreie Grundlage gestellt werden.

"In den kommenden Tagen werden alle Europäer eine Pop-Up-Nachricht von uns auf ihren Smartphones, Tablets und Rechnern erhalten", so ein Sprecher der NSA. Um die Benachrichtung zu entfernen, muss man der Datenerhebung mit einem Klick auf "Ok" zustimmen (Opt-In-Verfahren).
Davor erhält jeder EU-Bürger die Gelegenheit, zu sehen, zu welchen Zwecken seine Daten in den USA verwendet werden – beispielsweise zur Terrorabwehr, zur automatischen Gesichtserkennung oder zum Bau eines künstlichen Klons mit den exakt selben Persönlichkeitsmerkmalen wie sein menschliches Vorbild.
Zudem können Europäer ihre Daten jetzt ganz unkompliziert zu anderen Anbietern mitnehmen – beispielsweise zum BND, zum Mossad oder zum russischen SWR. "Das ist kinderleicht", so der Sprecher. "Und wir selbst behalten die Daten auch nicht. Großes Indianer-Ehrenwort!"
Sobald der Nutzer der Datenerhebung zustimmt, indem er "Ok" klickt, verschwindet die Pop-Up-Nachricht. Ein "Nein"-Button ist derzeit nicht vorgesehen.
swo, dan, ssi; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger