The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 10. August 2018

Ryanair ersetzt streikende Piloten kurzfristig durch umgeschulte Busfahrer

Frankfurt (dpo) - Gute Nachrichten für Flugreisende! Offenbar fällt trotz des Pilotenstreiks kein einziger Flug aus. Möglich wurde dies, weil die bestreikte Fluglinie Ryanair nach eigenen Angaben kurzerhand 400 Busfahrer in einem fünfstündigen Lehrgang zum Piloten umgeschult hat. Die Pilotenvereinigung Cockpit zeigt sich empört.

Bei der Billig-Airline dagegen sieht man die Entscheidung als notwendigen Schritt. "Unsere Piloten halten sich offenbar für unersetzbar", erklärt Ryanair-Chef Michael O'Leary. "Das sind sie aber nicht. Busfahrer machen die gleiche Arbeit für deutlich weniger Lohn – und das ganz ohne dieses arrogante Pilotengehabe."
Die eingesetzten Busfahrer, die bereits gestern in einem kurzen Crashkurs Start und Landung, das Verhalten bei Gewitter sowie den typischen beruhigenden Piloten-Singsang beigebracht bekommen haben, geben sich jedenfalls bescheiden.
"Airbus, Linienbus… Das ist doch alles das Gleiche, nur dass man eben fliegt statt zu fahren", erklärt etwa Aushilfspilot Harry Grabowski und lehnt sich zufrieden zurück, nachdem er mit seinem 9.13-Uhr-Direktflug Frankfurt-Marrakesch gerade die Reiseflughöhe über dem Mittelmeer erreicht hat.
Über den Wolken: Grabowski mit über 400 Passagieren auf dem Weg nach Marrakesch
Die Umstellung auf eine Boeing 737-800 fiel dem 44-Jährigen, der sich nach zwölf Jahren Berufserfahrung als Busfahrer nun als Streikbrecher bei Ryanair etwas dazuverdient, nicht besonders schwer. "Weniger Stopps auf der Strecke, keine Jugendlichen mit lauter Handymusik mehr und weniger Omas, die sich mit mir unterhalten wollen – ich habe eine wunderbare Zeit hier. Und diese Stewardessen, da träumen wir bei der Stadtbuslinie 34 von." Hier nickt Grabowskis Co-Busfahrer zustimmend.
Sollte sich das Konzept bewähren, steht für Ryanair die Frage im Raum, ob man in Zukunft überhaupt noch teure Piloten beschäftigen will. Immerhin verlangen die Busfahrer nur rund 2300 Euro brutto und damit einen Bruchteil eines Pilotengehalts.
ssi, dan; Fotos: Shutterstock; Hinweis: erschien schon mal so ähnlich
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger