The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Söder startet bayerisches Raumprogramm, um seinen Heimatplaneten zu finden

München (dpo) - Findet er jetzt endlich den Weg nach Hause? Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat am Dienstag das bayerische Raumfahrtprogramm Bavaria One offiziell vorgestellt. Das Ziel der ersten Mission ist es, den Heimatplaneten des Ministerpräsidenten ausfindig zu machen.

"Ich wusste schon immer, dass ich unmöglich von diesem Planeten stammen kann", erklärte Söder bei der Präsentation von Bavaria One in München. "Ich meine, niemand sonst verfügt über eine derartige Ausstrahlung wie ich. Keiner sieht so gut aus. Niemand kann mir intellektuell das Wasser reichen."
So oder so ähnlich könnte Söders Heimatplanet aussehen.
Jetzt, wo er Ministerpräsident sei, habe er endlich die Möglichkeit, mehr über seine Herkunft zu erfahren: "Wie bin ich auf der Erde gelandet, auf der ich mich so fremd fühle? Wo sind meine Brüder und Schwestern? Um diese wichtigen Fragen zu klären, habe ich dieses Raumprogramm gestartet."
Wie genau der Planet beschaffen ist, von dem der CSU-Politiker stammt, ist noch völlig unklar. Bayerische Astrophysiker vermuten jedoch, dass auf seiner Oberfläche entweder ein riesiges Söder-Konterfei oder ein gigantisches Kruzifix zu sehen sein wird.
Falls Bavaria One erfolgreich ist und der Planet tatsächlich gefunden wird, soll er auf den Namen Söder50+x getauft werden. Anschließend soll schnellstmöglich eine bemannte Raumfähre mit bayerischen Trachtonauten dorthin geschickt werden.
ssi, dan; Foto: Markus Söder
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger