Newsticker

Donnerstag, 29. August 2019

Vorbildlich: Kampfhundbesitzer hat immer Plastikbeutel dabei, um Überreste der Opfer zu beseitigen

Wuppertal (dpo) - Dennis Kurt ist stolzer Besitzer eines Pitbull-Terriers – sehr zum Missfallen seiner Nachbarn. Warum das so ist, kann der 47-Jährige nicht wirklich nachvollziehen. Immerhin beseitigt er immer artig die Überreste der Opfer seines Hundes.

"Ich habe immer Plastiktüten dabei, wenn ich mit Butcher Gassi gehe", erklärt Kurt. "Jeder Hund muss irgendwann mal jemanden angreifen. Dazu geht man ja überhaupt erst mit ihm raus."
Doch anschließend, so findet Kurt, liege es eben auch in der Verantwortung des Besitzers, die Sauerei wieder wegzumachen. "Klar, das ist eklig, da reinzufassen, aber dazu verpflichtet einen der Anstand."
Dass viele Menschen schlecht auf Kampfhunde zu sprechen sind, kann er gut verstehen. "Es ist halt einfach ärgerlich, wenn man mitten in sowas reintritt und dann Blut oder Gedärme an den Schuhen hat. Aber es gibt eben auch verantwortungsvolle Besitzer wie mich."
rju; Foto [M]: Shutterstock

Dieser Artikel erschien erstmals bei unserer niederländischen Partner-Publikation De Speld
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger