Newsticker

Freitag, 25. Oktober 2019

Trump rennt in brennendes Haus mit 20 Bewohnern, um Kanister Öl zu retten

Washington DC (dpo) - Spektakuläre Szenen haben sich soeben in der Hauptstadt der USA abgespielt. Dort stand ein Haus in Flammen, in dem nach Angaben der Feuerwehr 20 Personen eingeschlossen waren. Völlig überraschend tauchte Donald Trump vor Ort auf. Der US-Präsident stürzte sich heldenmutig in das Inferno, um einen Ölkanister zu retten, der sich ebenfalls in dem Haus befand.

Zuvor soll er sich zwischen verzweifelt löschenden Feuerwehrleuten hindurchgedrängt und geschrieen haben: "Platz da! Ich geh da jetzt rein!" Als er durch die bereits in Flammen stehende Tür trat, rief er außerdem: "Nur noch ein bisschen aushalten! Ich bin gleich da!"
Es folgten bange Minuten. Doch kurz bevor das Haus einstürzte, erschien Trump wieder in der Tür und rannte unversehrt nach draußen. In seiner Hand hielt er triumphierend einen Kanister Öl, der offenbar im Keller des Hauses gestanden hatte.
Angesichts dieser Heldentat brachen Feuerwehr und Augenzeugen spontan in Applaus und "U-S-A! U-S-A!"-Jubelschreie aus.
Kurz danach brach das brennende Haus zusammen. Der Kanister mit Öl wurde sofort in eine örtliche Tankstelle gebracht. Ihm geht es den Behörden zufolge gut. Trump verlieh sich anschließend selbst die Tapferkeitsmedaille.
dan, ssi; Foto Haus: Shutterstock, Foto Trump: qda (reddit)
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger