Newsticker

Freitag, 8. November 2019

8 Dinge, die momentan beliebter sind als Annegret Kramp-Karrenbauer

Sie geht mit großen Schritten dem Abgrund entgegen: Mit ihrem in einer neuen Umfrage festgestellten Beliebtheitswert von 18 Prozent macht CDU-Chefin und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer langsam eigenhändig der SPD Konkurrenz. Doch was genau bedeutet das eigentlich wirklich? Wir haben für Sie zur Veranschaulichung 8 Dinge gesammelt, die aktuell beliebter sind als Annegret Kramp-Karrenbauer:


1. Ein Riss unten im Döner-Fladenbrot
Gibt es etwas Schlimmeres als in einen Döner zu beißen, aus dem unten die Soße heraustropft und sich ein Fleischstück nach dem anderen verabschiedet? Ja: Annegret Kramp-Karrenbauer, wenn man aktuellen Umfragen glaubt.

2. Ein Spiel des 1. FC Köln anschauen
Das ist selbst für Fans ein harter Brocken: Ein Spiel des 1. FC Köln zu sehen ist derzeit in etwa so attraktiv wie einem angefahrenen Geißbock beim Sterben zuzusehen. Nichtsdestoweniger würden 74 Prozent aller Befragten sofort einer 90-minütigen Partie der Kölner beiwohnen, anstatt einen vergleichbar langen Zeitraum den Ausführungen der Verteidigungsministerin zu lauschen, warum deutsche Soldaten unbedingt wieder öfter in sinnlosen Kriegen sterben sollen (bzw. neue Sprachregelung: warum Deutschland wieder mehr internationale Verantwortung übernehmen soll).

3. Auf Lego treten
Das Treten auf einen Legostein gilt als das Schmerzhafteste, was einem barfuß gehenden Menschen widerfahren kann. Zwei Drittel der Bundesbürger schätzen es als weniger unangenehm ein als die derzeitige Vorsitzende der CDU

4. Annegret Kramp-Karrenbauer vor einem Jahr
Sogar sich selbst muss sie sich geschlagen geben! Denn ebenfalls deutlich beliebter als Annegret Kramp-Karrenbauer ist Annegret Kramp-Karrenbauer vor einem Jahr. Die CDU-Vorsitzende hatte 2018 deutlich höhere Kompetenzwerte, wurde als charismatischer eingeschätzt und rundum positiver bewertet. Allerdings war das auch vor ihrem Karnevalsauftritt, ihrer ungeschickten Reaktion auf Rezo, ihren Forderungen nach mehr Militäreinsätzen und einem nationalen Sicherheitsrat sowie diversen anderen Fettnäpfchen.

5. Candle-light-dinner mit Donald Trump
Ein romantisches Abendessen mit dem Anführer der freien Welt? Für viele Deutsche eine sehr unangenehme Vorstellung. Trotzdem würde die Mehrheit der Bundesbürger lieber gemeinsam mit Trump an derselben Spaghetti saugen und dabei einander immer näher kommen, als Annegret Kramp-Karrenbauers überraschende Alleingänge noch länger ertragen zu müssen.

6. Friedrich Merz
Unfassbar! Die Verkörperung des Neoliberalismus, der Prototyp des skrupellosen Spekulanten und Selbstbereicherers, der Mann, der sich sofort die Hände desinfizieren müsste, wenn er mit dem einfachen Volk in Berührung käme, die rechte Hand des Teufels, der vierte Reiter der Apoka… jedenfalls ist sogar Friedrich Merz beliebter als Annegret Kramp-Karrenbauer.

7. Steuererklärung auf Latein machen
Expensae extraordinariae? tributum mercedis!?!?!, TRIBUTUM ECCLESIAE!?!?!? Schon auf Deutsch ist die Steuererklärung kein Zuckerschlecken, aber auf Latein? Trotzdem würden mehr als die Hälfte aller Bürger lieber ihre Steuererklärung in der ehemaligen Lingua Franca verfassen, als Annaspinapiscis Convulsi-Carrifabricator ihre Zustimmung zu geben.

8. Alles zusammen gleichzeitig!
Selbst alle zuvor genannten Punkte zusammen können dem Großteil der Deutschen nicht so schnell die gute Laune verderben wie Annegret Kramp-Karrenbauer. Gefragt, ob sie der CDU-Chefin ein Lob aussprechen oder lieber mit einem tropfenden Döner in der Hand auf Lego treten wollen, dabei ihre Steuererklärung auf Latein machen und von Donald Trump verführerisch angelächelt werden, während sie mit Annegret Kramp-Karrenbauer von vor einem Jahr und Friedrich Merz ein freundliches Gespräch führen und im Hintergrund ein Spiel des FC Köln läuft, antwortete immer noch mehr als die Hälfte mit: "Passt! Den Döner aber ohne Zwiebeln."

Hinweis: Teilweise schon so ähnlich erschienen.
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger