Newsticker

Donnerstag, 7. November 2019

"Es reicht ein Politiker, der alles bestimmt" - Höcke unterstützt Altmaiers Forderung nach kleinerem Bundestag und weniger Ministern

Berlin, Erfurt (dpo) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich für eine umfangreiche Reform des politischen Systems ausgesprochen. So solle unter anderem der Bundestag verkleinert und die Zahl der Minister reduziert werden. Nun bekommt der CDU-Politiker Unterstützung aus unerwarteter Richtung: Thüringens AfD-Chef Björn Höcke erklärte, es reiche bereits ein einzelner Politiker, der alles bestimmt, um das Land effektiv zu führen.

"Das wird viele jetzt überraschen", erklärte Höcke gegenüber der Zeitschrift Nazi Revue. "Aber ich bin schon lange ein Verfechter einer drastischen Reduzierung der Politiker auf eine starke Führer-... äh… Führungspersönlichkeit. Diese Person hätte dann die totale Macht und es gäbe nicht mehr so viel Gezanke und Diskussionen. Dann wird einfach gemacht, was ich … äh… also dieser Politiker sagt."
Für die schnelle Reduzierung der Zahl der Politiker wisse Höcke auch bereits geeignete Mittel und Wege, die er aber zum jetzigen Zeitpunkt "aus Gründen der politischen Korrektheit noch nicht nennen" wolle.
Auch dass Altmaier die Wahlperiode im Bund auf fünf Jahre erhöhen will, sieht Höcke als Schritt in die richtige Richtung. "Wenn es nach mir ginge, kann sogar ganz auf Wahlen verzichtet werden, sobald mal der richtige charismatische Mann an der Spitze steht", erklärte er.
Abschließend bot Höcke der CDU an, ihr neues Konzept in Thüringen direkt zu testen, indem sie ihn zum Ministerpräsidenten einer Koalition von CDU und AfD macht.
pfg, ssi, dan; Foto: knipsdesign/Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger