Newsticker

Freitag, 13. Dezember 2019

Paar heiratet heute, weil Standesamt trotz hoher Auslastung zufällig noch diesen einen Termin frei hatte

Heidelberg (dpo) - So ein Glück! Ein Paar aus Heidelberg hat sich heute das Jawort gegeben, nachdem die beiden wie durch ein Wunder noch einen Termin beim Standesamt bekamen. Es war der letzte noch freie im Jahr 2019.

"Sorry, dass ich sitzen bleibe", erklärt die glückliche Braut Vera Mattisch zu Beginn des Interviews. "Ich bin vorhin fies ausgerutscht und habe mir den Knöchel verstaucht. Das Brautkleid ist jetzt auch ruiniert und hat hinten einen Riss. Aber gut, was wollte ich sagen? Ja, echt ein Riesenglück, dass für heute wirklich noch der ganze Tag beim Standesamt frei war. Besser geht es nicht!"
Auch Bräutigam Tobias Knoedel, der direkt aus dem Krankenhaus zur Trauungszeremonie kam, nachdem ihm heute früh ein Ziegelstein auf den Kopf gefallen war, schwebt auf Wolke sieben: "Als wir vor zwei Monaten kurzfristig nach einem Hochzeitstermin gesucht haben, konnte ich erst gar nicht glauben, dass noch etwas frei ist. Sonst muss man ja immer ewig warten. Wir sind wahre Glückspilze. Warum nur wollte niemand an diesem Datum heiraten?"
Jetzt wollen die beiden einfach nur den Tag genießen. "Okay, vor einer Viertelstunde haben wir erfahren, dass das Restaurant, in dem wir gleich feiern wollten, abgebrannt ist und der Violinist des Streichquartetts in der Nacht an einem Herzinfarkt verstarb", so Vera Mattisch. "Aber wir lassen es heute trotzdem krachen. Also zumindest der Teil der Hochzeitsgesellschaft, der da ist. Die meisten sind leider durch einen Fehler auf den Einladungen in das falsche Heidelberg im Erzgebirge gefahren."
dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger