Newsticker

Montag, 23. Dezember 2019

Passt nicht mehr in den Sack: Weihnachtsmann muss leider ein Geschenk zurücklassen

Nordpol (dpo) - Einen Tag vor Heiligabend hat der Weihnachtsmann endlich alle Geschenke zusammen. Doch beim Füllen seines Sackes kam es zu unerwarteten Problemen. So wollte das letzte der rund 1,8 Milliarden Geschenke partout nicht mehr hineinpassen.

"Das ist natürlich sehr ärgerlich", so der Weihnachtsmann entschuldigend. "Aber was soll ich machen? Ich habe mit meinen Helfern mehrfach versucht, dieses eine Geschenk noch oben drauf zu packen, aber dann lässt sich der Sack nicht mehr schließen. Und mit offenem Sack kann ich unmöglich losfliegen. Dann besteht die Gefahr, dass unterwegs Geschenke verloren gehen."
Freut sich schon auf sein Geschenk: Timmy (9)
Er schaut traurig auf die eingepackte Lego-Polizeistation neben seinem riesigen befüllten Sack. "Es tut mir wirklich ausgesprochen Leid für den kleinen….Timmy, ah ja. Naja, aber ich denke, mit neun Jahren ist er ja schon ein großer Junge und wird Verständnis dafür haben."
Außerdem sei es auch eine beachtliche Leistung, wenn von fast zwei Milliarden Kindern nur ein einziges Geschenk liegen bleibt. "Das sollte man bei der Gelegenheit auch mal honorieren", so der Weihnachtsmann, während er seinen riesigen Sack zur Tür hinauszieht. "Außerdem schenken ihm seine Eltern sicher auch was Tolles."
pfg; Foto: Shutterstock

Mehr zum Thema:

Geschenk steht fest: Kleiner Timmy (9) bekommt von Eltern selbstgemaltes Bild zu Weihnachten

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger