Newsticker

Donnerstag, 9. Januar 2020

Prinz Harry mit Reichsapfelabdruck am Kopf ins Krankenhaus eingeliefert

London (dpo) - Große Sorge um Prinz Harry. Der 35-Jährige wurde heute mit mehreren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der Polizei wurde er von einer bislang unbekannten Seniorin mit einem goldenen Reichsapfel sowie einem diamantbesetzten Zepter attackiert. Zudem wurde er gezwungen, mehrere Smaragde zu schlucken.

Diese Tatwaffen stellte die Polizei sicher.
Wer die Angreiferin ist, wollten die Behörden bislang nicht bekanntgegeben. Sie bestätigten lediglich, dass es sich bei ihr um eine 93-jährige Frau handelt, mit der sich Harry offenbar traf, um über seine berufliche und private Zukunft zu sprechen.
Die Polizei vermutet "not amused" als Tatmotiv.
Nach Angaben der Ärzte wird Prinz Harry den Angriff nach Entfernung aller Diamantsplitter und Goldzacken wohl überleben, da im Krankenhaus glücklicherweise ausreichend Konserven mit blauem Blut vorhanden waren.
fed, dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger