Newsticker

Montag, 17. Februar 2020

Clever: McDonald's eröffnet Bekleidungskette für Übergrößen

Chicago (dpo) - McDonald's wagt sich ins Klamottengeschäft. Wie die Fast-Food-Kette heute mitteilte, sollen in mehr als 100 Ländern unter dem Namen "McDress" Bekleidungsgeschäfte für Übergrößen entstehen. Aussagen des Fastfood-Riesen zufolge wolle man "Synergieeffekte nutzen".

"Wir haben festgestellt, dass im Umfeld unserer Restaurants eine stark erhöhte Nachfrage nach Kleidungsstücken in Übergröße besteht", erklärt ein McDonald's-Sprecher. "Warum genau das so ist, können wir uns auch nicht erklären. Aber diese Nachfrage möchten wir gerne bedienen."
Ähnlich wie schon bei den McCafés sollen McDress-Shops als kleine Boutiquen innerhalb von McDonald's-Filialen eingerichtet werden. Das Sortiment umfasst in erster Linie die Größen XXXL, XXXXL, XXXXXL, XXXXXXL, XXXXXXXL, XXXXXXXXL, XXXXXXXXXL sowie XXXXXXXXXXL. Restaurant-Toiletten können als Umkleidekabine genutzt werden.
Das Kalkül: Viele Kunden kaufen direkt nach dem Essen auch noch das eine oder andere Kleidungsstück, bevor sie das Restaurant verlassen. Manche davon sogar fast zwangsläufig, weil ihnen ein Hemdknopf weggeplatzt oder der Hosenboden beim Aufstehen gerissen ist.
Zusätzliche Kaufanreize sollen Rabattaktionen geben. So gibt es etwa beim Kauf von zwei Super-Sparmenüs mit Pommes und Softdrink ein Kleidungsstück 10 Prozent günstiger.
fed, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger