Newsticker

Mittwoch, 4. März 2020

Wahlschock in Thüringen: Coronavirus zum Ministerpräsidenten gewählt

Erfurt (dpo) - Erneuter Wahl-Schock in Thüringen! Bei der heutigen Abstimmung über den neuen Ministerpräsidenten hat überraschend das Coronavirus 46 von 90 Stimmen erhalten und ist somit neuer Ministerpräsident. Noch ist unklar, wie genau das Ergebnis zustande kam. Als sicher gilt jedoch, dass der Erreger nahezu alle Stimmen aus den Lagern von FDP, CDU und AfD erhalten haben muss.

"Ja, ich nehme die Wahl an" – mit diesen Worten machte das fraktionslose Corona-Virus das schockierende Ergebnis offiziell, bevor es vereidigt wurde. Anschließend nahm es Glückwünsche entgegen. Ausgerechnet AfD-Fraktionschef Björn Höcke war einer der ersten, der ihm den Membranprotein-Spike schüttelte – ohne die Stimmen seiner Partei wäre der Coup nicht möglich gewesen.
Angesichts der empörten Reaktionen von Seiten der Grünen, Linken und Sozialdemokraten verzichtete das Virus anschließend auf eine eigene Antrittsrede und hustete stattdessen nur mehrmals ins Mikrofon. Somit ist unklar, welche Maßnahmen es in seiner Regierungszeit durchsetzen will. Beobachter vermuten jedoch, dass vor allem die Schließung aller Krankenhäuser und ein Verbot von Desinfektionsmitteln auf der Agenda stehen dürften.
adg, dan; In Kooperation mit unserer Partnerseite Der Gazetteur; Fotohintergrund: Steffen Prößdorf, CC BY-SA 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger