Newsticker

Mittwoch, 4. März 2020

Aus Angst, versehentlich Höcke zu wählen: FDP-Fraktion schließt sich in Landtagstoilette ein

Erfurt (dpo) - Es ist ihnen einfach zu riskant. Aus Angst davor, versehentlich AfD-Chef Björn Höcke zu wählen, hat die Thüringer FDP angekündigt, sich während des Zeitraums der Ministerpräsidentenwahl sicherheitshalber in der Landtagstoilette einzuschließen.

"Ja, wir sind eigentlich schon Demokraten, aber nach der Kemmerich-Sache trauen wir uns selbst nicht mehr", erklärte der Sprecher der Thüringer FDP-Fraktion Thomas Ritter aus einer abgeschlossenen Toilettenkabine, in der er sich derzeit mit seinen völlig verängstigten vier Fraktionskollegen befindet. "Wir haben einfach nur panische Angst, dass wir Höcke wählen, wenn wir mitabstimmen."
Daher habe man den sicheren Weg eingeschlagen und sich selbst auf der Herrentoilette eingeschlossen. "Es ist besser, nicht zu wählen, als falsch zu wählen", erklärt der amtierende Ministerpräsident Thomas Kemmerich und zwinkert über die Trennwand.
Ein anderer FDP-Abgeordneter meldet sich zu Wort. "Äh. Leute. Könnt ihr euch irgendwie wegdrehen oder so? Ich muss mal."
ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger