Newsticker

Donnerstag, 2. April 2020

Bundesliga-Profis fordern, Spielbetrieb wieder aufzunehmen, weil sie immer unfitter werden

München, Dortmund, Leipzig (dpo) - Mehr als drei Wochen ruht der Ball schon in der Bundesliga. Wann es weitergeht: Unklar! Nun haben mit Timo Werner, Erling Haaland und Thomas Müller drei prominente Spieler dringend an Behörden und DFB appelliert, den Spielbetrieb möglichst bald wieder aufzunehmen. Der Grund: Mangelndes Training und nicht stattfindende Spiele wirken sich negativ auf die Fitness der Spieler aus.

"Derart lange Pausen hatten wir noch nie", erklärte etwa Bayern-Star Thomas Müller per Video. "Das hat spürbare Auswirkungen auf unsere Körper. Ich zum Beispiel komme kaum noch die Treppe in den 1. Stock hoch. Wie schaffen das normale Menschen, die nicht in der Bundesliga spielen, sich fit zu halten? Wenn mich niemand antreibt, bewege ich mich auch nicht."
Ähnliche Probleme hat BVB-Star Erling Haaland, dessen Fähigkeit, 100 Meter in rund 10 Sekunden zu sprinten, stark nachgelassen hat. "Ich brauche aktuell eher drei Minuten und 17 Sekunden für diese Strecke", so der Norweger. "Ich versteh gar nicht, wieso das gerade passiert. Ich esse wie immer meine 5000 Kalorien am Tag, lege aber total zu."
Auch Stürmerstar Timo Werner hofft, dass es bald weitergeht: "Ich fürchte, in spätestens sieben Tagen komme ich nicht mehr aus diesem Sessel raus. Dann muss der mit zum Training."
Auch die Bundesligavereine drängen auf eine baldige Wiederaufnahme der Spiele. Sollte dies nicht bald geschehen, drohen massive Kosten für die räumliche Erweiterung von Umkleidekabinen, die Verstärkung von Mannschaftsbussen und das ständige Erneuern plattgetrampelter Rasenflächen.
ssi, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger