Newsticker

Dienstag, 5. Mai 2020

Bill-Gates-Stiftung entwickelt Impfung gegen Impfgegnerschaft

Seattle (dpo) - Ist bald Schluss mit lästigen Verschwörungstheorien? Die Bill & Melinda Gates Foundation hat heute einen neuartigen Impfstoff vorgestellt, der gegen die derzeit grassierende Impfskepsis immunisieren soll. Spätestens 2021 sollen weltweit alle Impfkritiker, -verweigerer und -gegner damit geimpft werden.

"Impfkritik und Impfgegnerschaft breiten sich immer weiter aus", erklärte Multimillardär Bill Gates bei einer Pressekonferenz. "Doch endlich gibt es dagegen ein sicheres Mittel! Eine einzige kleine Spritze reicht, um aus Impfgegnern absolute Impffans zu machen."
Derzeit laufen die letzten Tests für den Impfstoff, der größtenteils aus Quecksilber, Aluminium, Formaldehyd und Autismus besteht. Enthalten sind vor allem aber auch Antikörper, die es dem Körper ermöglichen, jegliche Skepsis am Sinn von Impfungen sofort zu unterdrücken.
"Wir wollen so viele Menschen gegen Impfgegnerschaft immunisieren wie möglich. Sobald dann einmal Herdenimmunität erreicht ist, gehört Impfkritik für immer der Vergangenheit an. Selbst einzelne Impfgegner hätten keine Möglichkeit mehr, andere mit ihren Behauptungen anzustecken."
Da sich Impfgegner naturgemäß ungern impfen lassen, sammelt Gates derzeit Zusagen von Regierungen und internationalen Behörden. Diese sollen Impfgegner in Online-Foren und sozialen Netzwerken ausfindig machen und chippen, damit anschließend überall vor Ort Zwangsimpfungen durchgeführt werden können.
ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger