Newsticker

Montag, 22. Juni 2020

Nach Gewalt in Stuttgart: Seehofer ermittelt persönlich in der Partyszene

Stuttgart (dpo) - Jetzt nimmt er die Sache selbst in die Hand: Nach den heftigen Krawallen in Stuttgart hat Innenminister Horst Seehofer heute mit seinen eigenen Ermittlungen begonnen, um alle Randalierer dingfest zu machen. Dazu infiltriert der CSU-Politiker undercover die Partyszene der baden-württembergischen Hauptstadt.

"Was in Stuttgart passiert ist, ist ein Alarmsignal für den Rechtsstaat", erklärte Seehofer, während er mit einem Ghettoblaster an einer Wand lehnt und die Lage auscheckt. "Darum mache ich das jetzt zur Chefsache."
Seehofer nickt zwei jungen Männern zu, die an ihm vorbeigehen. "Hey Dudes! Was geht ab? Yo! Hey! Fette Randale war das am Samstag. Wart ihr da auch dabei? Lol, yolo, mau mau!" Doch die Männer ignorieren ihn. "Hey, ich bin doch einer von euch! Ackab! Wollt ihr freshes Weed kaufen? Na?" Die beiden beschleunigen ihren Gang, während sie sich irritiert nach Seehofer umschauen.
"Hm, die haben irgendwie nicht angebissen", wundert sich Seehofer. "Vielleicht war Tokio Hotel auch die falsche Musikauswahl. Ah, moment, da vorne ist noch einer." Der Innenminister ruft einem weiteren Jugendlichen zu: "Hey Digga! Lust zu plündern? Ich verrate dir auch, wo ich meinen Ghettoblaster gezockt hab."
Etwas später ist es Seehofer gelungen, eine Gruppe Jugendlicher in einem Stadtpark zu infiltrieren. Bei Redaktionsschluss trank er gerade unter den Anfeuerungsrufen seiner neuen Freunde aus einer Bierbong.
dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger