Newsticker

Freitag, 24. Juli 2020

Nach Neuinfektionen bei Tönnies: Betriebskantine streicht Coronaburger von Speisekarte

Rheda-Wiedenbrück (dpo) - Erneut ist das Tönnies-Hauptwerk in Rheda-Wiedenbrück aufgrund eines Corona-Ausbruchs in den Schlagzeilen. Nun reagiert die Leitung des Fleischwerks: Der allseits beliebte Coronaburger wird mit sofortiger Wirkung von der Speisekarte der Betriebskantine gestrichen.

"Wir wissen nicht, ob die Infektionen auf die Coronaburger aus unserer Kantine zurückzuführen sind", erklärt ein Sprecher von Tönnies. "Aber nachdem wir immer und immer wieder neue Ansteckungen verzeichnen, gehen wir jetzt doch lieber auf Nummer sicher."
Bei der Belegschaft, wo sich der seit März erhältliche Burger mit dem saftigen Patty aus 100% Coronaviren großer Beliebtheit erfreute, stößt die Entscheidung auf gemischte Reaktionen. "Das ist wirklich schade", erklärt etwa eine Mitarbeiterin, die trotz einer leichten Erkältung zur Arbeit erschienen ist. "Ich verstehe schon, Infektionsschutz und so. Aber der Coronaburger war mein Lieblingsessen auf der Speisekarte. Ich nahm ihn immer mit Extra-Käse."
Sollten auch nach der Abschaffung des Coronaburgers noch Infektionen bei Tönnies auftreten, könnten weitere drastische Maßnahmen folgen: So könnte beispielsweise der beliebte Softdrink "Covid-19 Light" aus den Getränkeautomaten genommen werden oder das morgendliche Betriebsanhusten gestrichen werden.
ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger