Newsticker

Montag, 14. September 2020

Superspreaderin von Garmisch-Partenkirchen lädt zu riesiger Entschuldigungs-Party ein

Garmisch-Partenkirchen (dpo) - Es tut ihr leid! Mit einer großen Entschuldigungs-Party will die Superspreaderin aus Garmisch-Partenkirchen die Anwohner um Verzeihung bitten. Die 26-Jährige, die trotz Krankheitssymptomen und Quarantäneauflagen durch diverse Bars zog, hofft, die Menschen im Ort mit einer gelungenen Feier inklusive Buffet, Getränken und Indoor-Pool milde zu stimmen.

"Oje, ich schäme mich so, dass jetzt meinetwegen mindestens 22 Personen mit Corona infiziert sind und über 700 weitere noch auf das Ergebnis ihres Tests warten", so die US-Amerikanerin. "Da ist es ja das Mindeste, wenn ich den Leu… Leu… HATSCHI! Entschuldigung, da hätte ich lieber mal in die Ellbogenbeuge, aber naja... Also ich will den Leuten eben etwas Gutes tun, damit sie nicht mehr sauer auf mich sind."

Für die Feier lässt die 26-Jährige einiges springen, mietete die größte verfügbare Location im Ort an. "Hier passen locker 1000 Leute rein. Wenn sich alle bisschen drängen auch 2000. Ich habe kistenweise Bier hier, den besten Sekt… wirklich lecker, wollen Sie mal einen Schluck aus meinem Glas probieren? Nein? Okay. Dann haben wir noch einen Haufen Fingerfood und Snacks. Da hab ich übrigens selbst in der Küche mitgeholfen. Hatschu! Tschuldigung."

Gegen acht Uhr soll die Party starten. Die Superspreaderin hofft, dass die Garmisch-Partenkirchener zahlreich erscheinen. "Ich werde versuchen, mich bei jedem einzelnen persönlich zu entschuldigen. Ich weiß, dass es mit einer Umarmung nicht getan ist. Aber ich hoffe, dass sie merken, dass es von Herzen kommt."

dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger