Newsticker

Freitag, 20. November 2020

Vorbild Maskenverweigerer: 8 weitere Vorschriften, von denen Sie sich per Fake-Attest befreien lassen können

Wer im öffentlichen Nahverkehr oder im Einzelhandel arbeitet, hatte sicher schon einmal mit ihnen zu tun: Maskenverweigerer, die Atteste vorzeigen, um zu beweisen, dass sie von der Maskenpflicht befreit sind. Doch wussten Sie, dass Fake-Atteste auch in vielen anderen Lebenslagen hilfreich sind, um nervige Vorschriften zu umgehen? Hier sind 8 weitere Vorschriften, von denen Sie sich befreien lassen können:



1. Rechts vor Links im Straßenverkehr

Mit einem passenden Attest können Sie sich ganz einfach von einer der unterdrückerischsten Regeln im Straßenverkehr befreien lassen. Wedeln Sie einfach mit dem entsprechenden Zettel, während Sie anderen Fahrern die Vorfahrt nehmen.


2. Tischmanieren

Sie haben keinen Bock mehr darauf, sich an lästige Benimmregeln zu halten oder gar Tischmanieren an den Tag zu legen? Ein fettverschmiertes Attest, das Ihnen erlaubt, sich in allen Lebenslagen wie Sau zu benehmen, hilft Ihnen hier weiter.


3. Badebekleidungspflicht im Schwimmbad

Badehosen, Badeanzug, Bikini & Co. engen den Träger nur unnötig ein. Ein Fake-Attest, das besagt, dass sie aus medizinischen Gründen (z.B. Textilallergie, Kleidungsphobie, Minigemächt, das eh keiner sieht) stets nackt bleiben müssen, schafft hier Abhilfe. Aber Achtung! Sie müssen das Attest immer mit sich führen. Stecken Sie es sich am besten einfach in die Hosenta… Oh.


4. Verbot von Mord durch § 211 StGB

"Wo waren Sie gestern zwischen 2:35 und 4:10 Uhr?" - "Ach, da habe ich Heinz ermordet." - "Sie gestehen also! Hiermit klage ich Sie des Mordes.." - "HALT! Ich habe ein Attest, laut dem ich wegen meines Asthmas jederzeit Leute ermorden darf." - "Verdammt! Wieder geht uns einer durch die Lappen!"


5. Zahlung von 50 Cent auf Sanifair-Toiletten

Sie möchten an einer Autobahnraststätte oder in einem Bahnhof auf die Toilette, aber wollen den dreisten Eintrittspreis nicht zahlen? Der Schlüssel zum Erfolg: Einfach der anwesenden Reinigungskraft das Attest vorzeigen und drohen, auf den Boden zu kacken, wenn man Sie nicht hineinlässt. Nachteil: Das Attest lässt sich nicht in der Tankstelle als 50-Cent-Gutschein einlösen.


6. Gesetz der Schwerkraft

Das Gesetz der Schwerkraft ist reine Willkür und hindert freie Bürger daran, die Leichtigkeit des Seins zu genießen. Holen Sie sich noch heute ein Attest vom Physiker Ihres Vertrauens, das besagt, dass Sie sich nicht daran halten müssen. Guten Flug!


7. Mindestgröße beim Achterbahnfahren

Sie können bequem unter der Messlatte mit der Aufschrift "So groß musst du mindestens sein" durchspazieren? Kein Problem: Ein Attest, das Ihnen 1,98 Meter innere Größe bescheinigt, ermöglicht Ihnen eine wilde Fahrt, bei der Sie im Falle, dass Sie mangels Körpergröße aus dem Sitz katapultiert werden sollten, immer noch schnell Ihr Schwerkraft-Attest zücken können.


8. Lebenserhaltende Maßnahmen bei Corona-Erkrankung

Keinen Bock darauf, im Falle einer schweren Corona-Erkrankung beatmet und am Leben gehalten zu werden? Ein Attest, das bescheinigt, dass Sie als Corona-Leugner derartigen Firlefanz nicht nötig haben, sorgt dafür, dass diese Quacksalber Sie in Ruhe sterben lassen. Seltsamerweise werden derartige Atteste deutlich seltener beantragt als solche zur Maskenbefreiung.

dan, ssi; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger