Newsticker

Donnerstag, 26. November 2020

Schießt dauernd Bälle durchs Himmelstor: Heiliger Petrus von Neuankömmling schwer genervt

Himmel (dpo) - Hört der denn gar nicht mehr auf? Ein Neuankömmling aus Argentinien macht dem Heiligen Petrus derzeit schwer zu schaffen. Denn seit dessen Ankunft kann der Himmelspförtner das Himmelstor nicht mehr öffnen, ohne dass der Neue einen Ball hindurchbefördert und laut "Goooooooooool!"-schreiend wegrennt.

"Muss das denn sein?", schimpft Petrus, als erneut ein Ball seinen Heiligenschein streift, mit einem lauten Knall den Innenpfosten trifft und dann im Tor landet. "Wobei das schon ein schönes Ding war. Da kann man nichts sagen. Aus dem Winkel hätte ich das nicht geschafft." Er nickt anerkennend, bevor sich seine Miene wieder verfinstert. "Trotzdem! Schluss damit! Ich muss hier neue Seelen empfangen und da nervt das total."

Inzwischen hat Petrus bereits mehrere Cherubim damit beauftragt, den Neuankömmling, der ein Trikot mit der Nummer 10 trägt, von seinem wilden Treiben abzuhalten. Leider gelingt es ihnen kaum, ihn in Schach zu halten. "Der führt den Ball so eng und umkurvt uns einfach und dann schießt er wieder", so ein völlig erschöpfter Engel. "Wobei: Einmal haben wir ihm den Ball fast abgejagt. Da hat er einfach die Hand benutzt, um ihn ins Tor zu kriegen. Sehr unsportlich."

Woher der Argentinier seine unglaubliche Energie nimmt, ist den Himmelsbewohnern bislang ein Rätsel. Inzwischen wurde eine Kommission aus Erzengeln eingesetzt, die herausfinden soll, ob es einen Zusammenhang mit Beschwerden anderer Himmelsbewohner gibt, "der Neue" habe ihnen ihre Wolke weggeschnupft.

ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger