Newsticker

Donnerstag, 5. November 2020

Ist das die Wende? Trump gewinnt wichtigen Bundesstaat New Michivada, den er gerade erfunden hat

Washington (dpo) - Gewinnt Donald Trump jetzt doch die Präsidentschaftswahl? Nachdem es lange so aussah, als ob Herausforderer Joe Biden die Nase vorn hätte, feierten Trump und sein Team einen überraschenden Erdrutschsieg im Bundesstaat New Michivada, den der Präsident kurz zuvor erfunden hatte.

"Danke, New Michivada!", rief Trump begeistert auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz. "Ich habe vorhin mit Gouverneurin…" Er blickt nach unten. "...mit Gouverneurin Natalie McShoe telefoniert. Wir bekommen alle 51 Wahlleute-Stimmen von diesem großartigen Bundesstaat. Manche sagen sogar, es sei der beste Bundesstaat in den ganzen USA."

Damit liegt Trump nach eigenen Angaben bei 265 von 270 für die Wiederwahl nötigen Stimmen und genau eine Stimme vor Joe Biden.

Tatsächlich scheint sich nun das Blatt wieder zu Trumps Gunsten zu wenden: Wie sein Wahlkampfteam heute mitteilte, liegt der Präsident zusätzlich auch in den Staaten Alazona, Thonotosassee und West Burgunshire in Führung, wodurch er 4 (Alazona), 17 (Thonotosassee) und 12 (West Burgunshire) weitere Stimmen erhalten könnte.

Angesichts dieses neuen Aufwinds für den Präsidenten hat Trumps Wahlkampfteam inzwischen Joe Biden aufgefordert, seine Niederlage einzugestehen und den Sieg des Amtsinhabers anzuerkennen. Andernfalls wolle Trump den 28. Verfassungszusatz aktivieren, der besagt, dass Präsidenten während der Auszählung einer Wahl ihre Herausforderer jederzeit verhaften und kopfüber in ein Holzfass mit faulen Eiern stecken dürfen.

xpu; Foto: Shutterstock

Dieser Artikel erschien erstmals bei unserer spanischen Partner-Publikation El Mundo Today

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger