Newsticker

Donnerstag, 31. Dezember 2020

9 Alternativen zum Silvesterfeuerwerk

Bam! Krrrrwmmm! Pschschschschsch! – das alles sind vertraute Geräusche, auf die wir an diesem Jahreswechsel aufgrund des Böllerverbots leider verzichten müssen. Wie soll das bloß gehen, fragen Sie sich? Nicht verzagen! Der Postillon hat Experten konsultiert und 9 Alternativen zusammengestellt, mit denen Sie ganz einfach ein herkömmliches Silvesterfeuerwerk ersetzen können:



1. 100 Euro verbrennen

Leuchtet ähnlich und simuliert gleichzeitig die horrenden Kosten eines echten Feuerwerks.


2. Volle Lotte Gegen die Wand rennen

Kein Böllern, kein Besäufnis? Kein Problem! Wenn Sie einmal mit dem Kopf kräftig gegen die Wand rennen, sehen Sie nicht nur Sternchen und hören es krachen, sondern haben am nächsten Tag auch die typischen Neujahrkopfschmerzen. Authentischer geht's kaum.


3. Mentos in eine Cola-Flasche werfen

Sie wollen legale Fontänen? So bekommen Sie sie!


4. Früh schlafen gehen und vom Feuerwerk träumen

Träume sind mindestens genauso intensiv wie die Realität. Aber Vorsicht! Träumen Sie auf keinen Fall, dass Sie die Polizei wegen illegaler Feuerwerksträume verhaftet und einsperrt! Denn wer im Traum eingesperrt wird, wird auch im realen Leben eingesperrt.


5. Laut pupsen

"Peng! Fiuuuuuuuuuu! Krawumm! Ratatatatata!" Wozu mühsam Lärm mit Feuerwerk erzeugen, wenn Mutter Natur doch jeden Menschen mit körpereigenen Knall- und Knattereffekten ausgestattet hat? Tipp: Vorher Bohnenfondue essen!


6. In den Jemen fahren und sich am Geknalle laben

Die Menschen in Deutschland leiden furchtbar am Böllerverbot. Warum also nicht in ein Land reisen, das das Glück hat, dass dort im ganzen Jahr Raketen fliegen?


7. Silvesterfeuerwerk von letztem Jahr auf Video anschauen

Alle haben zu Ihnen gesagt "Hä? Warum filmst du das? Schau's dir doch einfach live an. Auf Handy kommt das doch eh nicht gut raus!". Wer ist jetzt der Idiot? Hahahaha!


8. Brot statt Böller

Schon lange wirbt Brot für die Welt mit dem Slogan Brot statt Böller. Höchste Zeit, es einmal auszuprobieren! Einfach Brot anzünden, wegwerfen, in Deckung gehen und schauen, was passiert.


9. LSD nehmen

Wir haben keine Ahnung, ob das hilft, ein Feuerwerk zu simulieren, sondern wollten einfach mal schauen, ob wir ungestraft damit davonkommen, den Konsum illegaler Drogen zu empfehlen. Drücken Sie uns die Daumen!


Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger