Newsticker

Freitag, 25. Dezember 2020

Großeltern, die trotz Corona besucht werden, fragen sich, ob das ein Zeichen von Zu- oder Abneigung ist

Wolfratshausen (dpo) - Eigentlich freuen sie sich, dass ihre Tochter trotz Corona mitsamt ihrer vierköpfigen Familie bei ihnen zu Besuch ist, während die Eltern ihres Schwiegersohnes in diesem Jahr leer ausgehen. Dennoch fragen sich Hannelore Kohlbach (78) und ihr Mann Rainer (80), ob das jetzt bedeutet, dass sie die beliebteren oder die weniger beliebten Großeltern sind.

"Ja, unsere Tochter sagte, dass sie in diesem Jahr lieber nicht alle Großeltern besuchen wollten, und sich wegen Corona deshalb auf einen Besuch bei uns beschränkt haben", so Hannelore Kohlbach. "Aber ich bin mir nicht ganz sicher: Heißt das jetzt, wir sind so wichtig, dass sie es ohne uns nicht aushalten oder heißt das, wir sind die, bei denen es weniger schlimm ist, wenn sie sterben?"

Kurz darauf zucken die beiden Rentner ängstlich zusammen, als ihre Tochter mit der Kamera in der Hand den Enkelkindern zuruft: "Und jetzt geht mal zu Oma und Opa und zeigt ihnen, wie lieb ihr sie habt. Ja, drückt sie mal ganz fest oder gebt ihnen einen Kuss auf die Backe!"

ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger