Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 11. Mai 2021

Will nachhaltiger werden: Vin Diesel benennt sich in Vin Denergie um

Los Angeles (dpo) - Auch vor Hollywood macht die Sorge um unseren Planeten nicht halt. Überraschend zeigt sich jetzt Action-Star Vin Diesel solidarisch. Dieser plant nach eigenen Angaben, seinen Nachnamen Diesel abzulegen. Stattdessen möchte er fortan Vin Denergie genannt werden.

"Ein hipper, moderner Actionstar mit einem altmodischen, unzeitgemäßen Namen wie Diesel – das passt in Zeiten des Klimawandels nicht zusammen", erklärte der Schauspieler diese Woche in einem Interview. "Fossile Kraftstoffe, darunter auch Diesel, zerstören den Planeten. Ich zerstöre dagegen nur meine Feinde mit meiner unglaublichen Kraft, während ich für sie einfach nicht zu fassen bin. Genau wie der Wind."

Auch auf seine Filme wird Vin Denergies Kampf gegen die globale Erwärmung konkrete Auswirkungen haben. So soll Fast & Furious 10 der erste Streifen der Actionreihe werden, in dem fast ausschließlich Elektrofahrzeuge und öffentliche Verkehrsmittel zum Einsatz kommen. "Es wird aber auch ein paar heiße Verfolgungsjagden auf Fahrrädern geben", verspricht der Actionstar.

Vin Denergie ist nicht der erste bekannte Actionstar, der sich zur Umweltbewegung bekennt. In den letzten Jahren beeindruckten unter anderem Jean-Claude van Dämmung, Jason Stattofu, Dolph Lundgreen, Harrison Tesla und Tom Bike-Tour mit einem solchen Schritt.

dgh, dan, ssi; Foto: Joseph Martinez / PictureLux
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger