Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Donnerstag, 3. Juni 2021

20 inspirierende Bibelverse, die unseren Glauben stärken

Tag für Tag sind wir Versuchungen, Anfechtungen und Verlockungen ausgesetzt. Da fällt es oft schwer, sich auf das zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Doch Gottes Wort ist in solchen Situationen für uns da. Es ist ein ewiger Quell der Kraft, es erquickt unseren Geist und labt unsere Seele. Wir haben 20 inspirierende Bibelverse gesammelt, die unseren Glauben stärken und auch Ihnen helfen können:



1.Samuel 18,27

Da machte sich David auf und zog hin mit seinen Männern und erschlug unter den Philistern zweihundert Mann. Und David brachte ihre Vorhäute dem König in voller Zahl, um des Königs Schwiegersohn zu werden. Da gab ihm Saul seine Tochter Michal zur Frau.

Danke, lieber Gott. Das gibt uns im Alltag Kraft!



1.Chronik 27,24

Joab, der Sohn der Zeruja, hatte mit der Zählung der Männer Israels angefangen, musste sie aber abbrechen, weil der Herr darüber zornig wurde und Israel strafte. Deshalb stehen die Zahlen nicht in der Chronik.

Halleluja!



Richter 19,29

Als er nun heimkam, nahm er ein Messer, fasste seine Nebenfrau und zerteilte sie Glied für Glied in zwölf Stücke und sandte sie in das ganze Gebiet Israels.

Die Liebe des Herrn ist in jeder Zeile der Bibel erfassbar.



3.Mose 19,19

(...) Lege kein Kleid an, das aus zweierlei Faden gewebt ist.

Satan führt uns in Versuchung. Wir bleiben stark.



Hesekiel 23,20

Wieder packte sie die Gier nach ihren früheren Liebhabern, deren Glied so groß war wie das eines Esels und die so brünstig waren wie ein Hengst.

Gott ist Liebe.



Psalm 137,9

Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!

Preiset den Herrn!



5.Mose 14,7

Diese Tiere aber sollt ihr nicht essen unter denen, die wiederkäuen oder die gespaltene Klauen haben: das Kamel, den Hasen und den Klippdachs, die wiederkäuen, deren Klauen aber nicht ganz durchgespalten sind; darum sollen sie euch unrein sein.

Wahre, weise Worte.



2.Mose 35,2

(...) Am siebenten Tag (...) sei für euch Sabbat, ein Ruhetag, heilig dem HERRN. Wer an diesem Tag arbeitet, soll sterben.

Gott ist gerecht.



3.Mose 19,27

Ihr sollt euer Haar am Haupt nicht rundherum abschneiden noch euren Bart stutzen.

Der Herr will uns haarig. Wir bleiben haarig.



5.Mose 25,11-12

Wenn zwei Männer in Streit geraten sind und die Frau des einen kommt ihrem bedrängten Mann zu Hilfe und packt den andern bei den Hoden, dann dürft ihr kein Mitleid mit ihr haben; ihr müsst ihr die Hand abhacken.

Hosianna!



1.Könige 7,20

Und es waren zweihundert Granatäpfel in den Reihen ringsum, oben und unten an dem Gitterwerk, das um die Rundung des Knaufs her ging, an jedem Knauf auf beiden Säulen.

Diese Worte gelten heute wie damals.



Sprüche 5,19

Die liebliche Hirschkuh und anmutige Gämse – ihre Brüste sollen dich berauschen jederzeit, in ihrer Liebe sollst du taumeln immerdar!

Herr, hilf uns, diese Worte auch im Alltag umzusetzen!



2.Mose 4,25

Da nahm Zippora einen scharfen Stein und beschnitt ihrem Sohn die Vorhaut und berührte damit seine Scham und sprach: Du bist mir ein Blutbräutigam.

Balsam für die Seele!



Hesekiel 23,21

Ja, sie sehnte sich danach, wieder solche Schandtaten zu begehen wie in ihrer Jugend, als noch die Ägypter ihre jungen Brüste gestreichelt hatten.

Jesus war dabei.



Hesekiel 16,26

Deine Nachbarn, die Ägypter mit dem großen Glied, waren deine besten Freunde; mit ihnen hast du gehurt, um mich zu kränken.

Wer Ohren hat, der höre!



2.Könige 2,23-24

Und er ging hinauf nach Bethel. Und als er den Weg hinanging, kamen kleine Knaben zur Stadt heraus und verspotteten ihn und sprachen zu ihm: Kahlkopf, komm herauf! Kahlkopf, komm herauf! Und er wandte sich um, und als er sie sah, verfluchte er sie im Namen des HERRN. Da kamen zwei Bären aus dem Walde und zerrissen zweiundvierzig von den Kindern.

Heilsame Worte für dunkle Stunden.



4.Mose 31,17

Tötet alle Kinder, die männlichen Geschlechts sind, und alle Frauen, die schon mit einem Mann Verkehr gehabt haben!

Gott, weise uns den Weg!



Hesekiel 44,18

Ihre Turbane und Hosen müssen aus Leinen sein, denn sie dürfen keine Kleidung tragen, in der sie schwitzen.

Schweiß ist des Teufels!



3.Mose 15,19

Wenn eine Frau ihren Blutfluss hat, so soll sie sieben Tage für unrein gelten. Wer sie anrührt, der wird unrein bis zum Abend.

Ohgott! Äh... Oh! Gott! Wir preisen dich!



Sprüche 31,6

Gebt Bier denen, die am Umkommen sind, und Wein den betrübten Seelen.

Amen!



Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger