Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 2. Juni 2021

Endlich auch vegan möglich! Hersteller bringt ersten fleischlosen Tofu auf den Markt

Hamburg (dpo) - Gute Nachrichten für Vegetarier und Veganer! Dem Lebensmittelhersteller VeganAlternative aus Hamburg ist es erstmals gelungen, fleischlosen Tofu zu erzeugen. Damit könnte die beliebte Speise, die bislang zum Großteil aus Fleisch bestand, bald auch in der veganen Küche Einzug halten.

"Wie jeder weiß, besteht Tofu üblicherweise zu 97 Prozent aus Rind- und Schweinefleisch, Geflügel und Fisch", so Ernährungswissenschaftler Ruben Sendler. "Durch ein spezielles Verfahren, bei dem vor allem Sojabohnen zum Einsatz kommen, ist es jetzt endlich möglich, ihn rein pflanzlich herzustellen."

Geschmacklich ist fleischloser Tofu kaum vom Original zu unterscheiden. Dafür verbraucht er deutlich weniger Ressourcen in der Herstellung und ist somit auch umweltfreundlicher.

Bei den Verbrauchern kommt die neue fleischlose Sorte gut an. "Klasse! Endlich kann ich als Veganerin auch mal was mit Tofu kochen!", freut sich etwa Luisa Burmester aus Hamburg. "Den hab ich früher, als ich noch Fleisch gegessen habe, immer sehr gemocht."

Strittig ist derzeit noch, ob fleischloser Tofu überhaupt als Tofu verkauft werden darf. Die Juristen von VeganAlternative prüfen derzeit, ob eine Bezeichnung als "veganer Tofu" oder als "quaderförmige Soja-Batzen nach Tofu-Art" zulässig ist.

ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger